Neuer Präsident für Regierungen

01. Dezember 2017, 00:00

Zentralschweiz Die Zentralschweizer Regierungskonferenz (ZRK) hat an ihrer gestrigen Plenarversammlung in Altdorf den Schwyzer Landammann Othmar Reichmuth (53) zu ihrem Präsidenten gewählt. Der Baudirektor löst damit die Urner Regierungsrätin Heidi Z’graggen ab. Der Vorort der ZRK und damit auch deren Präsidium ändert turnusgemäss alle zwei Jahre. Der Vorort bleibt nun bis Ende 2019 beim Kanton Schwyz, wie es in einer Mitteilung der Regierungskonferenz heisst.

Die Versammlung verabschiedete zudem Richtlinien zur Wärmenutzung des Vierwaldstättersees. Vor zwei Jahren hatte die Plenarversammlung die Aufsichtskommission Vierwaldstättersee beauftragt, Richtlinien zu erarbeiten. Diese müssen nun noch von den Regierungen ratifiziert werden. (red)


Anzeige: