Raser bei Kontrolle gestoppt

14. Februar 2018, 00:00

Obwalden Gestern führte die Kantonspolizei Obwalden im Tunnel Lungern auf der Autostrasse A8 eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei erwischte sie einen Raser, bei dem eine Geschwindigkeit von 158 km/h gemessen wurde. Die signalisierte Höchstgeschwindigkeit beträgt dort 80 km/h.

Beim Lenker des Mietautos handelt es sich um einen 31-jährigen Touristen aus Indien, der mit seiner Familie unterwegs war. Marco Niederberger, Leiter Verkehrs- und Sicherheitspolizei der Kantonspolizei Obwalden, erklärt auf Anfrage, man könne von Glück sprechen, dass nichts passiert sei, da der Tunnel nur eine Spur pro Richtung hat. Das Mietauto wurde durch die Staatsanwaltschaft Obwalden sofort beschlagnahmt. Dem Inder wurde laut Mitteilung eine hohe Kaution abgenommen. Daraufhin konnte er die Fahrt mit seiner Familie in einem Taxi fortsetzen. Er darf in der ganzen Schweiz vorläufig kein Fahrzeug mehr lenken.

Bei der Geschwindigkeitskontrolle fuhren insgesamt rund 10 Prozent aller gemessenen Fahrzeuge zu schnell. Dies sei eine hohe Übertretungsquote, heisst es in der Mitteilung. (red)


Anzeige: