Rechtliche Schritte gegen Sperrung?

12. Oktober 2017, 00:00

Gersau/Vitznau Die geplante Totalsperrung der Strassenverbindung Gersau–Vitznau gibt im Kanton Schwyz weiter zu reden. Sechs Kantonsräte haben dazu eine Kleine Anfrage eingereicht. Sie wollen von der Regierung wissen, ob der Kanton Luzern bei den Schwyzern um Mithilfe und mögliche Lösungsansätze nachgefragt hat. Sie fragen weiter, wie sich die Totalsperrung verhindern liesse und ob man rechtlich dagegen vorgehen könne.

Mit der Sanierung der Kantonsstrasse Gersau–Vitznau soll es laut der Luzerner Regierung zu einer viermonatigen Vollsperrung kommen. Der Bezirk Gersau und der Kanton Schwyz wollen dies jedoch nicht hinnehmen. Die öffentlichen Informationsanlässe in Vitznau und Gersau hätten mehr Fragen ergeben, als Antworten zu hören waren, heisst es im Vorstoss. So sei etwa unklar, wie der öffentliche Verkehr geführt werde. (see)


Leserkommentare

Anzeige: