Matteo plant neues Album

ALTDORF ⋅ Der 18-jährige Urner Matteo Gisler gibt im Mai eine CD heraus. Seine neuste Single gibt bereits einen Vorgeschmack.
06. März 2017, 00:00

Bewaffnet mit akustischer Gitarre, seiner einzigartigen einprägsamen Stimme und einem untrüglichen Gespür für gesellschaftskritische Texte, bestreitet der junge Urner Matteo Gisler seine Konzerte. Im Jahr 2015 erschien das erste Album «Going Nowhere» des damals gerade mal 17-jährigen Songwriters.

Nun doppelt der 18-jährige Altdorfer, der sich schlicht Matteo nennt, nach: Sein zweites Album «A Single Tree» soll ab dem 5. Mai auf CD erhältlich sein. Die Plattentaufe findet am 20. Mai im Kellertheater im Vogelsang in Altdorf statt und ist öffentlich.

Der Sänger hat nun eine eigene Band

Einen Vorgeschmack auf den neuen Tonträger gibt es aber bereits. Am Freitag veröffentlichte Matteo seine Single «Nowhere­land». Sie ist bei praktisch allen grösseren Online-Musikanbietern erhältlich. «Die Single klingt, anders als ältere Songs von meinem Musiker-Ich», schreibt Matteo dazu in einer Medienmitteilung, «erstaunlich beschwingt, erfrischend und lädt zum Mitwippen und -singen ein – ein typischer Radio-Popsong also. Der Text ist hierbei aber tiefergehend, als es auf den ersten Blick scheinen mag.»

Der Informatikerlehrling ist aber nicht nur als Solokünstler unterwegs. Seit dem vergangenen Frühling wird er bei grösseren Konzerten auch von einer Band unterstützt. Diese besteht aus Elias Trachsel (Drums), Luca Zberg (Gitarre) und Max Wipfli. Inzwischen tritt Matteo mit seiner Band aber nicht mehr nur im Kanton Uri auf. Auch in Luzern, Davos, Bern oder Zürich gab er schon Konzerte. (red)

Hinweis

Mehr Infos unter www.matteo.gs


Anzeige: