Kreative Knirpse erobern die Unterägerer Strassen

UMZUG ⋅ «Sportlich und elegant» lautete das Motto an der Kinderfasnacht. Von der frechen Pippi Langstrumpf bis zum furchtlosen Feuerwehrmann waren alle vertreten.

05. Februar 2016, 00:00
  • Kinderfasnacht Unterägeri
  • Kinderfasnacht Unterägeri
  • Kinderfasnacht Unterägeri

«Sportlich und elegant» lautete das Motto an der Kinderfasnacht. Von der frechen Pippi Langstrumpf bis zum furchtlosen Feuerwehrmann waren alle vertreten.

Am Donnerstag war es so weit: Der Kinderumzug begann ganz traditionell mit einem Knall um 14 Uhr. Verschiedenste Guggen, wie etwa die Möschtliblöser und der Turi-Club, behielten den klangvollen Rhythmus dann auch gleich bei. Unter dem Motto: «De Badjöggel sportlich elegant» sah man viele bunte Kostüme – sowohl bei den Umzugsteilnehmern wie auch bei den Besuchern der Kinderfasnacht in Unterägeri. Marienkäfer, farbige Blumen, Hexen und sogar die «Beach Boys» haben es an den Festzug geschafft. Es wurde gefeiert und mit Konfetti geschmissen, ganz der altbewährten Manier entsprechend.

Die Kindergärten zeigten sich mit eindrücklich grossen Hüten. Ganz sportlich war der Umzugswagen der Ehrengarde unterwegs. «Ägeri on bike» hiess es auf den Seiten des doch sehr speziellen Verkehrsobjekts. Angetrieben durch die in die Pedale tretende Ehrengarde, bewegte sich dieses Gefährt auch noch schnell fort.

Auch die Feuerwehr hatte ihren grossen Auftritt mit einem spektakulären Festwagen. Ein brennendes Haus, welches von einer hinterher hetzenden Ambulanz und einem Feuerwehrauto gejagt wurde. Auch ein furchtloser kleiner Feuerwehrmann sass einsatzbereit auf der geschätzt zwei Meter hohen Ausfahrleiter. Natürlich waren auch die bekannten Jung-Badjöggel und Nüssler am Start und überzeugten mit heimtückischen Streichen und lockeren Tanzbeinen.

Gruppenkostüme begeistern

Kurz darauf ratterte ein weiterer prachtvoller Wagen über die Strasse, der der frechen Pippi Langstrumpf gewidmet war. Die Familien zeigten sich in Gruppenkostümen, und viele Schaulustige erfreuten sich an den Verkleidungen der Kleinen und Grossen. «Ich finde es schön, dass es für unsere Kinder einen eigenen Umzug gibt», stellte ein Mitglied der Ehrengarde begeistert fest. Und so ging auch dieses Jahr der Kinderumzug zu Ende – schön wars!

Carla Fanchini

«Ich bin eine Prinzessin. Ich mag es, mich zu verkleiden und Konfetti zu werfen.»

Jil Nussbaumer, Baar


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: