Die SVP ist zurück in der Urner Regierung, verliert im Landrat aber mindestens einen Sitz – Wahlsiegerin ist die CVP

Im Kanton Uri ging es heute um 7 Sitze im Regierungs- und 64 Sitze im Landrat. Dabei hat sich die SVP einen Sitz in der Regierung zurück erkämpft, verliert aber gleichzeitig im Landrat. Gewinnerin der Wahlen ist die CVP: Sie verteidigt ihre drei Sitze im Regierungsrat und kann im Landrat um zwei Sitze zulegen.

Jonas von Flüe
Hören
Drucken
Teilen

Das Wichtigste in Kürze

  • Regierung: Christian Arnold (SVP) und Daniel Furrer (CVP) schaffen den Sprung in die Regierung. Die FDP verliert einen Sitz. Urban Camenzind (CVP) wurde als Landammann und Urs Janett (FDP) als Landesstatthalter gewählt.
  • Landrat: 62 von 64 Sitze sind verteilt. Die CVP kann zwei Sitze zulegen, die SVP und die FDP verlieren beide mindestens einen Sitz. Bei der SP/Grüne-Fraktion gibt es keine Veränderung. 
  • 2. Wahlgang: In Seedorf und Göschenen kommt es am 18. April zu einem zweiten Wahlgang.

Regierungsratswahlen im Kanton Uri

Es findet kein zweiter Wahlgang statt.
*
bisher im Amt.
gewählt
Urs Janett
Urs Janett *
FDP
8 756
Beat Jörg
Beat Jörg *
CVP
8 555
Roger Nager
Roger Nager *
FDP
8 478
Urban Camenzind
Urban Camenzind *
CVP
8 298
Dimitri Moretti
Dimitri Moretti *
SP
6 564
Christian Arnold
Christian Arnold
SVP
6 442
Daniel Furrer
Daniel Furrer
CVP
5 743
Verfügbare Sitze: 7
Georg Simmen
Georg Simmen
FDP
4 932
Pascal Blöchlinger
Pascal Blöchlinger
SVP
3 359
Absolutes Mehr
5 705 Stimmen

Sitzverteilung im Urner Landrat 2020 - 2024

Angaben ohne Gewähr
64 Sitze
Grüne
2
Sitze
+1
SP
7
Sitze
–1
CVP
24
Sitze
+2
FDP
16
Sitze
–2
SVP
13
Sitze
–2
vakant
2
Sitze
16:19 Uhr

62 Urnerinnen und Urner wurden heute in den Landrat gewählt. In folgender Bildstrecke finden Sie alle Gewählten:

Michael Arnold, Altdorf, CVP, 1973, Informatikingenieur, seit 2016
62 Bilder
Céline Huber, Altdorf, CVP, 1987, Juristin, seit 2012
Kurt Gisler, Altdorf, CVP, 1971, Elektroingenieur, seit 2016
Rafael Keusch, Altdorf, CVP, 1984, Primar- und Oberstufenlehrer, seit 2016
Lea Gisler, Altdorf, CVP, 1974, med. Praxisassistentin, neu
Marco Roeleven, Altdorf, FDP, 1966, Wirtschaftsinformatiker, seit 2016
Thomas Sicher, Altdorf, FDP, 1966, Wirtschaftsprüfer/Unternehmer, seit 2012
Dori Tarelli, Altdorf, FDP, 1973, Unternehmerin, neu
Elias Arnold, Altdorf, SVP, 1996, Bauingenieur, seit 2017
Pascal Blöchlinger, Altdorf, SVP, 1977, Betriebsökonom, seit 2012
Claudia Brunner, Altdorf, SVP, 1978, Liegenschaftsverwalterin, neu
Adriano Prandi, Altdorf, SP, 1964, Administrator/Hausmann, seit 2016
Nora Sommer, Altdorf, SP, 1992, Ärztin, seit 2016
Raphael Walker, Altdorf, Grüne, 1977, Softwareentwickler, seit 2018
Chiara Gisler, Altdorf, Juso/SP, 1997, Studentin, neu
Franz Christen, Schattdorf, CVP, 1952, Rentner, seit 2016
Flavio Gisler, Schattdorf, CVP, 1989, Rechtsanwalt und Notar, seit 2012
Helen Furrer, Schattdorf, CVP, 1975, Leiterin Sozialdienst, neu
Ruedi Cathry, Schattdorf, FDP, 1968, Geschäftsleitungsmitglied, seit 2012
Cornelia Gamma, Schattdorf, FDP, 1969, Stationsleiterin APH Rüttigarten
Eveline Lüönd, Schattdorf, Grüne, 1979, Psychosoziale Beratung, neu
Viktor Nager, Schattdorf, SP, 1954, schulischer Heilpädagoge, seit 2019
Roland Poletti, Schattdorf, SVP, 1968, Unternehmer, seit 2012
Vinzenz Arnold, Schattdorf, SVP, 1954, Rentner, seit 2008
Claudia Gisler, Bürglen, CVP, 1967, Bereichsleiterin SRK Uri, seit 2012
Bernadette Arnold, Bürglen, CVP, 1968, Bäuerin/Seilbahnmaschinistin, seit 2012
Miriam Christen, Bürglen, FDP, 1980, Fachfrau für Trauerbegleitung, neu
Jolanda Joos, Bürglen, SP, 1977, schulische Heilpädagogin, seit 2018
Alois Arnold, Bürglen, SVP, 1965, Landwirt, seit 2008
Hansueli Gisler, Bürglen, SVP, 1970, Unternehmer, seit 2016
Alois Arnold, Bürglen, SVP, 1981, Avor im Baugewerbe, seit 2013
Mathias Zgraggen, Erstfeld, CVP, 1968, Geschäftsleiter/Treuhänder, neu
Karin Gaiser, Erstfeld, CVP, 1966, Event- und Projektmanagerin, seit 2016
Walter Tresch, Erstfeld, FDP, 1982, Elektroingenieur, neu
Sylvia Läubli, Erstfeld, SP, 1956, Rechtsanwältin, seit 2016
Urs Kieliger, Erstfeld, SP, 1968, Lokführer im Ruhestand, neu
Christian Schuler, Erstfeld, SVP, 1978, Gemeindekassier, seit 2016
Alois Zurfluh, Attinghausen, CVP, 1966, Kdt. Betriebsfeuerwehr SBB, seit 2008
Ruedy Zgraggen, Attinghausen, CVP, 1953, Unternehmer, seit 2012
Markus Zurfluh, Attinghausen, FDP, 1969, Maschineningenieur, seit 2008
Ruedi Wyrsch, Flüelen, CVP, 1969, Abteilungsleiter Zivilschutz / Ausbildungschef, neu
Pascal Arnold, Flüelen, SVP, 1977, Instruktor Zivilschutz, neu
Matthias Steinegger, Flüelen, FDP, 1976, Betriebs- und Geschäftsleiter, seit 2012
Andreas Bilger, Seedorf, CVP, 1963, Rechtsanwalt und Notar, seit 2012
Max Aschwanden, Seedorf, CVP, 1967, Zugchef, neu
Daniel Müller, Silenen, SVP, 1959, Lokführer und Teamleiter, neu
Roger Metry, Silenen, parteilos, 1979, Gemeindeschreiber, neu
Elias Epp, Silenen, CVP, 1988, Bauingenieur, Unternehmer, seit 2016
Marcel Bachmann, Silenen, FDP, 1970, Elektroingenieur, seit 2016
Markus Regli, Andermatt, CVP, 1963, VBS-Angestellter, neu
Ludwig Loretz, Andermatt, FDP, 1964, Automechaniker, seit 2012
Andreas Gisler, Bauen, CVP, 1977, Head Global Travel Management, neu
Joe Inderkum, Gurtnellen, FDP, 1965, Mechaniker, neu
Bruno Christen, Hospental, FDP, 1965, Teamleiter Netz-/Elektromonteur, seit 2015
Pirmin Bissig, Isenthal, CVP, 1969, Netzfachmann, neu
Georg Simmen, Realp, FDP, 1974, Rechtsanwalt und Notar, seit 2009
André Hafner, Seelisberg, FDP, 1966, Unternehmer, neu
Theophil Zurfluh, Sisikon, FDP, 1959, Elektroingenieur, seit 2012
Alois Brand, Spiringen, CVP, 1965, Landwirt, neu
Franz Imholz, Spiringen, SVP, 1955, Fahrlehrer, neu
Martin Huser, Unterschächen, SVP, 1977, Primarlehrer, seit 2012
Verena Walker, Wassen, CVP, 1956, Bäuerin, seit 2012

Michael Arnold, Altdorf, CVP, 1973, Informatikingenieur, seit 2016

PD
16:01 Uhr

Die Standeskanzlei hat die offiziellen Resultate veröffentlicht. Die CVP ist mit zwei Sitzgewinnen die grosse Siegerin. FDP und SVP verlieren mindestens einen Sitz. Zwei Sitze sind noch vakant, jener der Gemeinde Göschenen und der dritte Sitz der Gemeinde Seedorf. Die Sitzverteilung des Landrates für die Periode 2020 bis 2024 kann sich also noch leicht verändern.

15:45 Uhr

Folgende vier Landräte wurden abgewählt:

  • Franz-Xaver Simmen (FDP), Altdorf.
  • Andrea Scheuber (Grüne), Flüelen.
  • Jonathan Wenger (CVP), Schattdorf.
  • Hans Gisler (SVP), Schattdorf.
15:21 Uhr

Wir warten noch auf die offizielle Bestätigung der Landratsergebnisse von der Standeskanzlei. Die oben genannten Ergebnisse wurden von unserer Zeitung errechnet.

14:59 Uhr

Nun sind die letzten Ergebnisse eingetroffen:

  • Altdorf (15 Sitze): CVP 5, SP/Grüne 4, FDP 3, SVP 3.
  • Bürglen (7 Sitze): CVP 2, SP/Grüne 1: FDP 1, SVP 3.
  • Erstfeld (6 Sitze): CVP 2, SP/Grüne 2, FDP 1, SVP 1.
  • Schattdorf (9 Sitze): CVP 3, SP/Grüne 2, FDP 2, SVP 2.
14:51 Uhr

Nach Daniel Furrer (CVP) ist auch der zweite neu gewählte Regierungsrat Christian Arnold (SVP) im Rathaus in Altdorf eingetroffen:

Der neue Gesamtregierungsrat ist ein beliebtes Fotosujet.
16 Bilder
Freude beim neuen Regierungsrat Daniel Furrer (FDP).
Der neu gewählte Urner Regierungsrat Christian Arnold (SVP) mit seiner Frau Erika.
Christian Arnold nimmt Gratulationen entgegen.
Der wiedergewählte Regierungsrat Urban Camenzind (CVP).
Sichtlich zufrieden: Der Urner Regierungsrat Dimitri Moretti (SP).
Landammann Roger Nager (links) mit den neu gewählten Regierungsrat Daniel Furrer.
Der wiedergewählte Regierungsrat Urs Janett.
Daniel Furrer (CVP) und Dimitri Moretti (SP) freuen sich über ihre Wahl.
Geschlagen: Der nicht gewählte Georg Simmen (FDP) erklärt das Abschneiden.
Die Lister der Urner Landräte komplettiert sich.
Bei der SP freut man sich über die Wiederwahl von Dimitri Moretti (rechts).
CVP-Politiker stossen auf den Wahlerfolg an.
Zufriedene Gesichter bei Daniel Furrer (Mitte) und seinen CVP-Kollegen.
Gute Stimmung bei der FDP Uri. Georg Simmen (Mitte) im Gespräch mit Ständerat Josef Dittli.
Die SVP feiert im Restaurant Lehnhof in Altdorf ihren frischgewählten Regierungsrat Christian Arnold (Bild).

Der neue Gesamtregierungsrat ist ein beliebtes Fotosujet.

Bild: Urs Flüeler/Keystone
14:40 Uhr

Es fehlen noch die Ergebnisse der Landratswahlen in den vier grossen Gemeinden Altdorf, Bürglen, Erstfeld und Schattdorf. Zur Erinnerung: Die Landräte werden in diesen Gemeinden zum ersten Mal nach der Methode des doppelten Pukelsheim gewählt.

14:20 Uhr

In Spiringen wurden Franz Imholz (SVP) und Alois Brand (CVP) in den Landrat gewählt. Sie waren die einzigen beiden Kandidaten.

14:11 Uhr

In Unterschächen ist Martin Huser (SVP) mit 246 Stimmen gewählt. Er war der einzige Kandidat.

14:09 Uhr

In Göschenen kommt es zu einem zweiten Wahlgang. Kein Kandidat hat das absolute Mehr von 91 Stimmen erreicht. Walter Baumann (parteilos) hat 90, Soraya Sägesser 79 Stimmen erhalten.

14:04 Uhr

So setzt sich die Urner Regierung von 2020 bis 2024 zusammen:

Die Urner Regierung (von links): Christian Arnold, Dimitri Moretti, Urs Janett, Urban Camenzind, Roger Nager, Beat Jörg und Daniel Furrer.
8 Bilder
Daniel Furrer, CVP, Erstfeld.
Christian Arnold, SVP, Seedorf.
Urban Camenzind, CVP, Bürglen.
Dimitri Moretti, SP, Erstfeld.
Roger Nager, FDP, Andermatt.
Beat Jörg, CVP, Gurtnellen.
Urs Janett, FDP, Altdorf.

Die Urner Regierung (von links): Christian Arnold, Dimitri Moretti, Urs Janett, Urban Camenzind, Roger Nager, Beat Jörg und Daniel Furrer.

Bild: Urs Flüeler/Keystone
  • Christian Arnold (SVP), Seedorf, neu
  • Urban Camenzind (CVP), Bürglen, bisher
  • Daniel Furrer (CVP), Erstfeld, neu
  • Urs Janett (FDP), Altdorf, bisher
  • Beat Jörg (CVP), Gurtnellen, bisher
  • Dimitri Moretti (SP), Erstfeld, bisher
  • Roger Nager (FDP), Andermatt, bisher
Neu gewählt: Daniel Furrer (CVP) nimmt Gratulationen von Regierungsrat Dimitri Moretti (SP) entgegen.

Neu gewählt: Daniel Furrer (CVP) nimmt Gratulationen von Regierungsrat Dimitri Moretti (SP) entgegen. 

Bild: Urs Flüeler/Keystone
13:58 Uhr

Die SVP ist zurück in der Regierung. Christian Arnold hat am Sonntag die Wahl im ersten Anlauf geschafft. Die FDP muss einen ihrer drei Sitze abgeben. Es findet kein zweiter Wahlgang statt.

Der neu gewählte Urner Regierungsrat Christian Arnold nimmt Gratulationen entgegen.

Der neu gewählte Urner Regierungsrat Christian Arnold nimmt Gratulationen entgegen.

Bild: Urs Flüeler/Keystone
13:35 Uhr

In Andermatt wurden die Vertreter der CVP und der FDP gewählt:

Andermatt - Wahl in den Landrat

*
bisher im Amt.
gewählt
Markus Regli
Markus Regli
CVP
364
Ludwig Loretz
Ludwig Loretz *
FDP
308
Verfügbare Sitze: 2
Yvonne Baumann
Yvonne Baumann
SVP
146
Absolutes Mehr
232 Stimmen
13:31 Uhr

In Hospental wurde der einzige Kandidat, Bruno Christen (FDP), mit 65 von 68 Stimmen wiedergewählt.

13:28 Uhr

Im Rathaus werden die Bilder der gewählten Landräte an ein Plakat gepinnt:

Bild: Urs Flüeler/Keystone
13:20 Uhr

In Seedorf wurden die beiden CVP-Vertreter gewählt. Bruno Arnold (parteilos) hat das absolute Mehr von 345 knapp verpasst. Es kommt zu einem zweiten Wahlgang um den dritten Sitz.

Seedorf - Wahl in den Landrat

*
bisher im Amt.
gewählt
Andreas Bilger
Andreas Bilger *
CVP
537
Max Aschwanden
Max Aschwanden
CVP
491
Bruno Arnold
Bruno Arnold
parteilos
331
Verfügbare Sitze: 3
Flavia Schuler
Flavia Schuler
SVP
201
Céline Walker
Céline Walker
SP
144
Martin Imholz
Martin Imholz
SVP
142
Absolutes Mehr
345 Stimmen
13:17 Uhr

In Realp wurde Georg Simmen (FDP) wieder in den Landrat gewählt. Er war einziger Kandidat und hat alle 74 Kandidatenstimmen erhalten. Simmen kandidiert auch für den Regierungsrat.

13:13 Uhr

In Gurtnellen wurde Joe Inderkum (FDP) in den Landrat gewählt:

Gurtnellen - Wahl in den Landrat

gewählt
Joe Inderkum
Joe Inderkum
FDP
96
Verfügbare Sitze: 1
Sabine Schilling
Sabine Schilling
parteilos
84
12:55 Uhr

Auch aus Sisikon ist das Ergebnis eingetroffen: Der einzige Kandidat, Theophil Zurfluh (FDP) wurde mit 68 Stimmen wiedergewählt.

12:49 Uhr

Die ersten Resultate sind da:

Flüelen - Wahl in den Landrat

*
bisher im Amt.
gewählt
abgewählt
Ruedi Wyrsch
Ruedi Wyrsch
CVP
379
Pascal Arnold
Pascal Arnold
SVP
378
Matthias Steinegger
Matthias Steinegger *
FDP
364
Verfügbare Sitze: 3
Barbara Merz
Barbara Merz
FDP
196
Andrea Scheuber
Andrea Scheuber *
Grüne
188
Absolutes Mehr
346 Stimmen
12:48 Uhr

Folgende Entscheidungen sind bereits vor dem heutigen Wahltag gefallen:

  • Attinghausen: In stiller Wahl wurden die bisherigen Landräte Ruedy Zgraggen (CVP), Alois Zurfluh (CVP) und Markus Zurfluh (FDP) wiedergewählt.
  • Bauen: Andreas Gisler (CVP/neu) wurde bereits am 18. November in den Landrat gewählt.
  • Isenthal: Pirmin Bissig (CVP/neu) wurde bereits am 20. November in den Landrat gewählt.
  • Seelisberg: André Hafner (FDP) wurde in stiller Wahl neu in den Landrat gewählt.
  • Silenen: Elias Epp (CVP/bisher), Daniel Müller (SVP/neu), Marcel Bachmann (FDP/bisher) und Roger Metry (parteilos/neu) wurden still in die Landrat gewählt.
  • Wassen: Die bisherige Verena Walker (CVP) wurde ebenfalls still in die Landrat gewählt.
12:36 Uhr

Das erwartet Sie heute bei uns über die Urner Wahlen:

  • Live-Ticker mit laufend aktualisierten Resultaten
  • Die Bilder von allen gewählten Regierungs- und Landräten
  • Die Sitzverteilung im Landrat in grafischer Übersicht
  • Reaktionen der Politiker direkt aus dem Rathaus in Altdorf
  • Wahlanalyse unseres Redaktionsleiters Florian Arnold
12:25 Uhr

Landrat: Aktuell ist die CVP mit 22 Mandaten stärkste Kraft im Landrat, gefolgt von der FDP mit 18, der SVP mit 15, und SP/Grüne mit 9 Sitzen. Erstmals erfolgt die Wahl nach einem neuen System: Auf Geheiss des Bundesgerichts führte der Kanton vier Proporzgemeinden ein, die neu nach der Methode des doppelten Pukelsheim wählen. Es sind dies Altdorf, Bürglen, Erstfeld und Schattdorf. In den kleineren Gemeinden wird weiterhin im Majorz gewählt. Damit wird eine Ungerechtigkeit beseitigt, zumal bislang die Stimmen in den einzelnen Proporzgemeinden wegen deren unterschiedlicher Grösse nicht gleich viel Gewicht hatten.

12:15 Uhr

Bis wir die ersten Resultate erhalten, liefern wir Ihnen noch einige weitere Fakten:

  • Regierung: Weil keine Frau für einen Sitz in der Regierung kandidiert, dürfte Uri nach Luzern der zweite Zentralschweizer Kanton werden, der nur von Männern regiert wird. Als Nachfolger für die abtretenden Regierungsrätinnen Heidi Z'graggen (CVP) und Barbara Bär (FDP) nominierten die beiden Parteien Landwirt und Landrat Daniel Furrer (CVP) sowie Landrat und Jurist Georg Simmen (FDP). Wieder antreten werden Bildungsdirektor Beat Jörg und Volkswirtschaftsdirektor Urban Camenzind (beide CVP), Baudirektor Roger Nager und Finanzdirektor Urs Janett (beide FDP) sowie Sicherheitsdirektor Dimitri Moretti (SP) als letzter Linker in einer Zentralschweizer Kantonsregierung. Die SVP will den Wiedereinzug in die Regierung mit Landrat und Landwirt Christian Arnold schaffen. Als «Wilder» kandidiert aus den Reihen der Partei Landratspräsident und Betriebswirtschafter Pascal Blöchlinger. Ein allfälliger zweiter Wahlgang ist auf den 19. April angesetzt.

Regierungsratswahlen im Kanton Uri

Es findet kein zweiter Wahlgang statt.
*
bisher im Amt.
gewählt
Urs Janett
Urs Janett *
FDP
8 756
Beat Jörg
Beat Jörg *
CVP
8 555
Roger Nager
Roger Nager *
FDP
8 478
Urban Camenzind
Urban Camenzind *
CVP
8 298
Dimitri Moretti
Dimitri Moretti *
SP
6 564
Christian Arnold
Christian Arnold
SVP
6 442
Daniel Furrer
Daniel Furrer
CVP
5 743
Verfügbare Sitze: 7
Georg Simmen
Georg Simmen
FDP
4 932
Pascal Blöchlinger
Pascal Blöchlinger
SVP
3 359
Absolutes Mehr
5 705 Stimmen
12:07 Uhr

Bereits gestern hat die Volkswirtschaftsdirektion bekannt gegeben, dass die öffentliche Landammannfeier abgesagt wird. Sie hätte heute Abend in Bürglen stattgefunden. Grund dafür ist die Verbreitung des Corona-Virus.

12:00 Uhr

Nun sind auch die Urnen geschlossen. Die Stimmen wurden aber bereits vorher fleissig sortiert und ausgezählt, wie unsere Bilder aus Altdorf zeigen: 

Umlehren der Wahlurne.
7 Bilder
Sortieren der Stimmzettel.
Sortieren der Stimmzettel.
Sortieren der Wahlzettel.
Sortieren der Stimmzettel.
Sortieren der Stimmzettel.
Verteilen der Stimmzettel an die Auszählerinnen.

Umlehren der Wahlurne.

Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 8. März 2020
11:45 Uhr

In 9 von 20 Gemeinden kommt es zum Kampfwahlen um die Landratssitze. In den restlichen 11 Gemeinden treten gleich viele Kandidaten an, wie Sitze zur Verfügung stehen. Insgesamt wollen 30 Urnerinnen und 90 Urner in den Landrat. 64 von ihnen werden es schaffen. Für die sieben Sitze in der Regierung treten neun Kandidaten an – allesamt Männer.

11:30 Uhr

Wir begrüssen Sie zum Urner «Super Sunday». Heute werden sowohl die 7 Sitze des Regierungsrates wie auch die 64 Sitze des Landrates neu besetzt. Die Wahllokale sind noch bis um 12 Uhr geöffnet. Wir erwarten erste Resultate aus den Gemeinden um zirka 13 Uhr. Für Sie tickert Jonas von Flüe. Reaktionen und Analysen liefern heute Florian Arnold, Markus Zwyssig, Christian Tschümperlin und Matthias Piazza. 

Mehr zum Thema