Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Rückreisewelle aus dem Süden: Schon am Sonntag lange Wartezeiten vor dem Gotthard

Für viele scheinen die Osterferien nur von kurzer Dauer gewesen zu sein. Schon am Nachmittag des Ostersonntags bildete sich vor dem südlichen Tor des Gotthards eine lange Blechlawine. Am frühen Sonntagabend war der Tunnel gar in beiden Richtungen gesperrt.

(pd/elo) Aufgrund der Sperrung des Tunnels wuchs der Stau vor Airolo am frühen Sonntagabend auf 10 Kilometer an. Auch um 20 Uhr musste man zwischen Faido und Airolo immer noch mit einer Wartezeit von eineinhalb Stunden rechnen, erst nach 22 Uhr begann sich der Stau langsam aufzulösen. Ein noch grösserer Rückreisestau wird allerdings am morgigen Ostermontag erwartet.

Auch Anfang des Osterwochenendes, wo sich das Volk in Richtung Süden bewegte, mussten sich die Automobilisten vor dem Gotthard gedulden. Am Samstagvormittag stauten sich die Fahrzeuge gar auf einer Länge von 14 Kilometern.

SBB bieten über Ostern 33 Zusatzzüge an

(pd/eca) Wer sich über Ostern die Wartezeit im Auto ersparen, aber nicht auf den Ausflug in den Süden verzichten möchte, kann auch mit dem Zug reisen. Mit rund 45000 zusätzlichen Sitzplätzen machen die SBB zwischen Gründonnerstag und Ostermontag staufreies Reisen möglich. Insgesamt verkehren 33 Zusatzzüge ins Tessin und retour. Weitere Informationen dazu gibt es unter: www.sbb.ch/entspannt-reisen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.