Volksinitiative in Willisau fordert zwei Stunden gratis Parkieren

In Willisau soll das Parkieren auf öffentlichem Grund billiger werden. Eine Volksinitiative will das 2016 erlassene Gebührenreglement so ändern, dass künftig zwei Stunden gratis parkiert werden kann.

Drucken
Teilen
Die Initianten haben Zeit, bis am 15. Dezember die nötigen 500 zu sammeln.

Die Initianten haben Zeit, bis am 15. Dezember die nötigen 500 zu sammeln.

Symbolbild: LZ

(sda) Die Sammelfrist für die Volksinitiative «Für eine praktikable, massvolle und faire Parkplatzbewirtschaftung in Willisau», die im aktuellen Luzerner Kantonsblatt veröffentlicht ist, beginnt am Freitag. Sie fordert, dass die ersten zwei Stunden der Parkplatzbenützung auf dem gesamten Gemeindegebiet gebührenfrei sei.

Zudem sei neu die Bewirtschaftung von öffentlichen, gedeckten Parkplätzen ausserhalb des Reglements vom Stadtrat festzulegen. An der Höhe der Gebühren an sich wollen die Initianten nicht rütteln. Die gebührenfreie Zeit könne durch Anbringen einer Parkscheibe erfasst werden.

Die Initianten haben Zeit, bis am 15. Dezember die nötigen 500 Unterschriften zu sammeln, die für ein Zustandekommen des Volksbegehrens erforderlich sind.