Kommentar

Belarus: Gefährliches Gleichgewicht

«Limbus» hiess in der katholischen Theologie die Vorhölle. Dort, wo die Seelen auf ihr weiteres Schicksal warteten. «In limbo» bedeutet auf Englisch in einem Zustand der Unentschiedenheit verharren. Das trifft zu auf Weissrussland, wo das Pendel in beiden Richtungen ausschlagen kann.
Paul Flückiger, Warschau/Minsk

Belarus macht die Grenze zu Litauen und Polen dicht

Mitten im Machtkampf in Belarus (Weissrussland) hat Staatschef Alexander Lukaschenko die Westgrenze zu den EU-Ländern Litauen und Polen geschlossen. Das sagte er am Donnerstagabend der Staatsagentur Belta zufolge in Minsk. Zudem sei der Grenzschutz in Richtung Ukraine verstärkt worden. «Wir sind gezwungen, Truppen von den Strassen abzuziehen», meinte der 66-Jährige.

Trotz Johnsons Brexit-Kompromiss: EU hält an Ultimatum fest

Die EU-Kommission pocht weiter darauf, dass die britische Regierung umstrittene Pläne zur Änderung des gültigen Brexit-Vertrags bis Ende September zurückzieht. «Daran hat sich nichts geändert», sagte Kommissionssprecher Eric Mamer am Donnerstag auf eine Frage zum britischen Binnenmarktgesetz.