Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

International

Trump entzieht Ex-CIA-Chef Brennan Sicherheitsgenehmigung

US-Präsident Donald Trump hat dem ehemaligen CIA-Chef John Brennan seine spezielle Sicherheitsgenehmigung entzogen. Das gab Trumps Sprecherin Sarah Sanders am Mittwoch in Washington bekannt.
«Das finale Duell» titelte eine Zeitung mit den Bildern von Ibrahim Boubacar Keïta (links) und Soumaïla Cissé. Bild: Legnan Koula/EPA (Bamako, 13. August 2018)

Angefochtene Wahl in Mali

Der malische Präsident Keïta ist sich seiner Wiederwahl sicher. Die Opposition spricht aber von Wahlfälschung. Indirekte Nutzniesser sind die Islamisten.
Stefan Brändle, Paris
Bischof Ronald Gainer äussert sich während einer Medienkonferenz zu den Ergebnissen des Untersuchungsberichts. (Bild: Mark Scolforo/AP (Harrisburg, 1. August 2018))

USA: Massive Vorwürfe gegen Kirche

Ein Untersuchungsbericht deckt die kriminelle Energie auf, mit der römisch-katholische Geistliche im Bundesstaat Pennsylvania in den letzten sieben Jahrzehnten Kinder vergewaltigten oder sexuell missbrauchten.
Renzo Ruf, Washington

Kurz vor dem Abgrund: Der grün-blaue Lastwagen von Genua

Ein grün-blauer Lastwagen ist zum Symbol des verheerenden Einsturzes der Morandi-Brücke in Genua geworden. Der Fahrer hat die Katastrophe am Dienstag um wenige Meter überlebt.
Ein Bild der Zerstörung: Die eingestürzte Morandi-Brücke in Genua. (Bild: Keystone)

Brückeneinsturz mit 42 Toten: Italien weint - und sucht nach den Schuldigen

Während die Helfer noch nach weiteren Verschütteten suchen, hat die Suche nach den Schuldigen für den Brückeneinsturz von Genua begonnen. Die Rechtspopulisten schieben der EU eine Mitverantwortung zu - dabei hatte sich vor Jahren gerade die Fünf-Sterne-Bewegung gegen eine Entlastung der Unglücksbrücke gewehrt.
Almut Siefert, Rom
WEitere Artikel
Die Rio-Antirio-Brücke in Patras, Griechenland. (Bild: KEYSTONE/EPA/STRINGER, undatierte Aufnahme)

Brücken in sechs europäischen Reiseländern: Zustände von «marode» bis «sicher»

Der Einsturz einer Autobahnbrücke in Genua hat nicht nur in Italien die Sicherheit solcher Bauwerke in den Blickpunkt gerückt. In mehreren Ländern, in denen auch Schweizer oft unterwegs sind, läuft die Diskussion über den Zustand der eigenen Brücken.
SDA Online-Dienst
Abt Shi Xuecheng. (Bild: Keystone/Chinatopix via AP, 3. Juli 2015)

#MeToo in China: Hochrangiger Buddhist tritt nach Vorwürfen zurück

Einer der einflussreichsten buddhistischen Mönche Chinas ist wegen Missbrauchsvorwürfen zurückgetreten. Das Rücktrittsgesuch von Abt Xuecheng als Vorsitzender der Buddhistischen Vereinigung sei akzeptiert worden, teilte die Pekinger Behörde für Religionsangelegenheiten am Mittwoch mit.

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua - Suche nach Schuldigen

Nach dem Brückeneinsturz von Genua werden noch viele Menschen vermisst - und die Schuldzuweisungen gehen weiter. Die Staatsanwaltschaft gab die vorläufige Zahl der Toten mit 42 an, während die Präfektur von 39 sprach.

Pennsylvania: 300 Priester sollen tausend Kinder missbraucht haben

Im US-Bundesstaat Pennsylvania haben einer Untersuchung zufolge mehr als 300 katholische Priester sexuelle Übergriffe auf Minderjährige begangen. Rund Tausend Kinder seien missbraucht worden, heisst es im Abschlussbericht eines Geschworenengremiums des Bundesstaates.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.