Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

BELGRAD: Serbien sucht Ursachen für Überschwemmungen

Falsche Entscheidungen der Behörden sollen die katastrophalen Überschwemmungen in Serbien einem Medienbericht zufolge verursacht oder zumindest verschlimmert haben.
Rund neunzig Prozent der Stadt Obrenovac rund 30 Kilometer südwestlich von Belgrad wurden überflutet. (Bild: Keystone)

Rund neunzig Prozent der Stadt Obrenovac rund 30 Kilometer südwestlich von Belgrad wurden überflutet. (Bild: Keystone)

Wie die grösste Zeitung «Blic» am Samstag in Belgrad berichtete, wurde die Kleinstadt Obrenovac vor den Toren Belgrads Mitte Mai überflutet, nachdem das staatliche Wasserwirtschaftsunternehmen Srbijavoda eine falsche Sprengung ausgelöst hatte. «Sie sprengten eine Strasse und versenkten die Stadt», titelte das angesehene Blatt. In Obrenovac waren die weitaus meisten der insgesamt 24 Ertrunkenen gefunden worden.

Dutzende Blogs und kritische Beiträge wurden zwangsweise vom Netz genommen, so dass der staatliche Bürgeranwalt ebenso wie die Journalistengewerkschaft NUNS von Zensur sprachen. Die Regierung hatte jede Mitwirkung zurückgewiesen.

Die Schadenssumme ist auch zwei Wochen nach der Flut noch nicht annähernd bekannt. In ersten inoffiziellen Schätzungen wurde von einer bis zwei Milliarden Euro gesprochen. Die Verteilung auch der ausländischen Finanzhilfen in Millionen-Euro-Höhe hat Regierungschef Vucic dem Meinungsforscher Marko Blagojevic übertragen.

Die Zeitung «Danas» kritisierte am Samstag diese Bestellung eines Laien für die Aufgabe, die ausserhalb der Institutionen getroffen worden sei. «Es herrscht der Eindruck, dass ein Mann über alles entscheidet. Wie nennt man das?», schrieb das Blatt in Anspielung auf die uneingeschränkte Macht des Regierungschefs.

sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.