Atomangriff auf Hiroshima: 70 Jahre danach

Der Atombombenabwurf über Hiroshima ist in Japan auch nach 70 Jahren noch sehr präsent. Mit einem Appell zum Frieden und zur Abschaffung aller Atomwaffen in der Welt hat die japanische Stadt Hiroshima am Donnerstag, 6. August 2015, des Atombombenabwurfs vor 70 Jahren gedacht. Zehntausende von Menschen versammelten sich am Morgen zu einer Schweigeminute um 8.15 Uhr.

Drucken
Teilen
Das Mahnmal zu ehren der Opfer des Atombombenabwurfs im Hiroshima Peace Memorial Park. (Bild: AP Photo / Eugene Hoshiko)
Besucher beten vor dem Mahnmal für die Opfer des Atomangriffs. (Bild: Koji Ueda)
Bei der Schweigeminute liegen diese Schüler vor dem soenannten «Atomic Bomb Dome» in Hiroshima. Genau um diese Uhrzeit explodierte die Bombe vor 70 Jahren über Hiroshima.
Auch ein Laternenumzug hat zu Ehren der Opfer stattgefunden. Eine ältere Frau hilft ihren Enkeln beim Anzünden ihrer Lampions. (Bild: KIMIMASA MAYAMA)
Eine Frau läutet die Friedensglocke, um die Schweigeminute anzukündigen. (Bild: KIYOSHI OTA)
Eine alte Dame trauert vor dem Denkmal. (Bild: Koji Ueda)
Betende vor dem Denkmal. (Bild: EPA / KIMIMASA MAYAMA)
Eine Frau aus Hiroshima trauert um die Opfer des Atomanschlags von 1945. (Bild: KIMIMASA MAYAMA)
70th anniversary of atomic bombing of Hiroshima (Bild: KIYOSHI OTA)
Die sogenannte «Chain Reaction Peace Sculpture» in Kalifornien: Sie zeigt einen Atompilz aus Ketten. (Bild: MIKE NELSON)
Der 86-jährige Hiroshima-Überlebende Juni Sarashina erzählt in Santa Monika, Kalifornien, von seinen Erfahrungen. (Bild: MIKE NELSON)
Der Bürgermeister von Hiroshima, Kazumi Matsui, hält anlässlich des Gedenktages eine Rede im Hiroshima Peace Memorial Park.
6. August 1945: Eine Rauchwolke etwa 20,000 Fuss über Hiroshima. Diese entstand nach dem Atombombenabwurf.
6. August 1945: Verwundete in Hiroshima warten auf medizinische Behandlung.
6. August 1945:Kurz nachdem die Amerikaner die Atombombe über Hiroshima abgeworfen haben. Die Überlebenden in dem Bild werden von Armeeärzten behandelt.
6. August 1945: Auf dem Schiff Augusta liest Präsident Harry S. Truman Berichte des Atomangriffs auf Hiroshima. Er war damals auf der Rückreise von der Potsdamer Konferenz. (Bild: Keystone)
8. August 1945: Von dem Gebäude blieb nur noch die Fassade übrig. (Bild: Mitsugi Kishida)
8. August 1945: Zwei Tage nach dem Atombombenabwurf über Hiroshima. Das Gebäude links im Bild war die Bank von Hiroshima. Der Bogen rechts erinnert an die Sumitomo Bank.
9. August 1945: Eine Pilzwolke unmittelbar nach dem Atombombenabwurf auf Nagasaki. Ein paar Tage später war der Zweite Weltkrieg beendet.
4. September 1945: Oben links sieht man die Überreste einer fabrik in Nagasaki. Die Stadt wurde am 9. August 1945 von einer amerikanischen Atombombe getroffen.
5. September 1945: Im Vordergrund sieht man die Überreste einer katholischen Kirche in Hiroshima.
8. September 1945: Nur eine handvoll Gebäude haben den Anschlag überstanden.
8. September 1945: Ein Mann stehtr vor den Trümmern des ehemaligen Regierungsgebäudes. (Bild: Stanley Troutman)
8. September 1945: Ein Bild der Verwüstung.
Möwen fliegen über das Mahnmal. (Bild: KIMIMASA MAYAMA)
Der Bürgermeister von Hiroshima (links) verbeugt sich, bevor er beim Denkmal die Liste niederlegt, auf der die Namen der Opfer geschrieben stehen. (Bild: Eugene Hoshiko)
70th anniversary of atomic bombing of Hiroshima (Bild: KIYOSHI OTA)
Buddhistische Mönche beten für die Opfer. (Bild: Koji Ueda)
Auch kleine Kinder beten für die Opfer. (Bild: Koji Ueda)
Die Trauer der Menschen in Hiroshima sitzt auch 70 Jahre nach dem Anschlag noch tief. Sie beten für die Opfer des amerikanischen Atombomben-Anschlags. (Bild: KIYOSHI OTA)
Die Trauer der Menschen in Hiroshima sitzt auch 70 Jahre nach dem Anschlag noch tief. Sie beten für die Opfer des amerikanischen Atombomben-Anschlags. (Bild: KIMIMASA MAYAMA)
Die Trauer der Menschen in Hiroshima sitzt auch 70 Jahre nach dem Anschlag noch tief. Sie beten für die Opfer des amerikanischen Atombomben-Anschlags. (Bild: KIMIMASA MAYAMA)
Die Trauer der Menschen in Hiroshima sitzt auch 70 Jahre nach dem Anschlag noch tief. Sie beten für die Opfer des amerikanischen Atombomben-Anschlags.
Die Trauer der Menschen in Hiroshima sitzt auch 70 Jahre nach dem Anschlag noch tief. Sie beten für die Opfer des amerikanischen Atombomben-Anschlags. (Bild: Koji Ueda)
Die Trauer der Menschen in Hiroshima sitzt auch 70 Jahre nach dem Anschlag noch tief. Sie beten für die Opfer des amerikanischen Atombomben-Anschlags. (Bild: KIYOSHI OTA)
Die Trauer der Menschen in Hiroshima sitzt auch 70 Jahre nach dem Anschlag noch tief. Sie beten für die Opfer des amerikanischen Atombomben-Anschlags. (Bild: KIMIMASA MAYAMA)
Die Trauer der Menschen in Hiroshima sitzt auch 70 Jahre nach dem Anschlag noch tief. Sie beten für die Opfer des amerikanischen Atombomben-Anschlags. (Bild: KIMIMASA MAYAMA)
Die Trauer der Menschen in Hiroshima sitzt auch 70 Jahre nach dem Anschlag noch tief. Sie beten für die Opfer des amerikanischen Atombomben-Anschlags. (Bild: KIMIMASA MAYAMA)
Die Trauer der Menschen in Hiroshima sitzt auch 70 Jahre nach dem Anschlag noch tief. Sie beten für die Opfer des amerikanischen Atombomben-Anschlags. (Bild: KIMIMASA MAYAMA)
Die Trauer der Menschen in Hiroshima sitzt auch 70 Jahre nach dem Anschlag noch tief. Sie beten für die Opfer des amerikanischen Atombomben-Anschlags. (Bild: KIYOSHI OTA)
Die Trauer der Menschen in Hiroshima sitzt auch 70 Jahre nach dem Anschlag noch tief. Sie beten für die Opfer des amerikanischen Atombomben-Anschlags. (Bild: KIMIMASA MAYAMA)
Räucherstäbchen zum Gedenken an die Opfer. (Bild: Eugene Hoshiko)
Ist heute eine Art Touristenattraktion: Der sogenannte Atomic Bomb Dome im Hiroshima Peace Memorial Park in Hiroshima. (Bild: KIYOSHI OTA)