Al Kaida
Bin Laden begrüsste die Aufstände in der Arabischen Welt

Terrorfürst Osama Bin Laden ist tot. Kurz vor seinem Tod richtete er jedoch seine Worte an die Bevölkerung der Arabische Welt. Darin ruft Bin Laden die Muslime auf, ihre «seltene historische Chance» zu nutzen.

Drucken
Teilen

Keystone

Das Terrornetzwerk Al Kaida hat eine Tonbotschaft seines getöteten Anführers Osama bin Laden an die Aufständischen in der arabischen Welt veröffentlicht, die dieser kurz vor seinem Tod aufgenommen haben soll.

Darin lobt Bin Laden die Proteste in Ägypten und Tunesien und ruft die dortigen Muslime dazu auf, ihre «seltene historische Chance» zum Aufstand zu nutzen, wie das auf die Überwachung islamistischer Internetseiten spezialisierte US-Unternehmen SITE am Mittwoch (Ortszeit) berichtete.

Demnach wurde die zwölfeinhalb Minuten lange Botschaft von Al Kaidas Medienarm «As Sahab» aufgezeichnet. In der Nachricht empfehle Bin Laden, ein Gremium zur Beratung von Aufständischen ins Leben zu rufen, das unter anderem Hinweise auf günstige Zeitpunkte für Aufstände gebe könne, berichtete SITE weiter.

«Eine Verzögerung könnte zur Niederlage führen, ein Beginn vor dem richtigen Zeitpunkt zu höheren Opferzahlen», zitierte das Unternehmen Bin Laden. «Ich glaube, dass der Wind der Veränderung mit dem Einverständnis Allahs in der gesamten muslimischen Welt blasen wird», sagte der Terrorchef demnach weiter.

Bin Laden war in der Nacht zum 2. Mai von einem US- Spezialkommando in Pakistan aufgespürt und getötet worden. Die Botschaft soll er laut SITE eine Woche zuvor aufgezeichnet haben.