London
Cameron will Randalierer mit 16'000 Polizisten in die Schranken weisen

Grossbritanniens Premierminister David Cameron hat die Krawalle in London als «pure Kriminalität» bezeichnet. Zur Bekämpfung werde die Zahl der Polizeikräfte von 6000 auf 16'000 in der kommenden Nacht aufgestockt.

Merken
Drucken
Teilen
Der britische Premierminister Cameron kündigte an, die Täter müssten mit Konsequenzen rechnen

Der britische Premierminister Cameron kündigte an, die Täter müssten mit Konsequenzen rechnen

Keystone

«Wir werden alles tun, um die Ordnung wieder herzustellen», sagte der kurzfristig aus den Ferien nach London zurückgekehrte Cameron am Dienstag vor der Tür von Downing Street Nummer 10.

Das Parlament solle am Donnerstag in London zusammenkommen, erklärte Cameron. Dort werde er eine Erklärung abgeben. Die Täter müssten mit Konsequenzen rechnen, sofern sie volljährig seien, sagte der Regierungschef weiter. Bisher seien 450 Randalierer festgenommen worden. Es sei noch mit deutlich mehr Festnahmen zu rechnen.

Die Londoner Polizei forderte Eltern in der britischen Hauptstadt auf, ihre Kinder in der Nacht auf Mittwoch zu Hause zu behalten. Das gab der amtierende Londoner Polizeichef am Dienstag bekannt. Pläne, die Streitkräfte zur Beilegung der Ausschreitungen hinzuzuziehen, gebe es nicht, hiess es weiter.