Video-Interview
Dagmar Heuberger über Fake-News, ihr Büsi und den Artikel, den sie am 11.9.2001 gelöscht hat

Dagmar Heuberger geht nach 35 Jahren bei der az/Nordwestschweiz in Pension. Die Leiterin des Ressorts Ausland erinnert sich an 9/11, erklärt, was im Journalismus zählt und worauf sie sich jetzt besonders freut.

Merken
Drucken
Teilen

"Wie ich den Mauerfall verschlafen habe"

35 Jahre Journalismus: Dagmar Heuberger geht in Pension