Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kommentar

Die Kurden, das verratene Volk

Samuel Schumacher über die drohende türkische Intervention gegen die Kurden in Nordsyrien und den Rückzug der USA.
Samuel Schumacher
Samuel Schumacher

Samuel Schumacher

Auf die Amerikaner ist kein Verlass mehr. Das haben am Montag auch die kurdischen Truppen im Norden Syriens gelernt. Jahrelang hatten sie gemeinsam mit den US-Soldaten gegen den Islamischen Staat (IS) gekämpft und dabei tausende Kämpfer verloren. Am Montag dann liess US-Präsident Donald Trump die kurdischen Verbündeten einfach fallen. Der türkische Präsident Erdogan bat Trump um den Rückzug der US-Truppen. Erdogan will im Norden Syriens eine «Sicherheitszone» für Millionen von Flüchtlingen einrichten. Trump willigte ein – und lieferte die kurdischen Helfer Erdogan ans Messer.

Denn der türkische Präsident bezweckt mit seinem Einmarsch in Syrien nur eines: Er will die kurdische Miliz daran hindern, ihren politischen Einfluss so nah an der türkischen Grenze weiter auszudehnen. Die Kurden stehen ohne ihren bisherigen amerikanischen Verbündeten mit abgesägten Hosen in der Landschaft. Ihre Hoffnung, nach harten Jahren des Kampfes auf mehr politische Unterstützung durch das verbündete Amerika zu erhalten, ist im Nu geplatzt.

Einmal mehr haben die Kurden, die seit jeher von einem eigenen Staat
in der Grenzregion zwischen Syrien, dem Irak und der Türkei träumen, für ihren Blutzoll nichts gekriegt ausser kalten Verrat. Die kurdische Volksarmee macht in ersten Stellungnahmen gestern klar, dass man sich von nun an auf das eigene Überleben konzentrieren und den Kampf gegen den erstarkenden IS ruhen lassen werde. Der amerikanische Entscheid, die Kurden fallen zu lassen, dürfte die Region in eine neue Krise stürzen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.