Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

«Die Stimmung ist apokalyptisch»

Nachgefragt

Der Luzerner Fotograf Philipp Schmidli (31), von dem die Bilder auf dieser Seite stammen, war Mitte November für eine Woche im Nordirak, wo er die kurdischen und irakischen Truppen an der Front im Kampf um Mossul begleitete.

Philipp Schmidli, Sie waren bei den brennenden Ölfeldern in Kajara. Wie haben Sie diese Feuerhölle erlebt?

Die Stimmung ist apokalyptisch, wie in einem Blockbuster-Film. Überall auf der Strasse liegt Russ. Obwohl es ein schöner Tag war, hat man die Sonne wegen der Rauchwolken kaum gesehen. In Kajara ist es momentan warm genug, dass man mit dem T-Shirt rumlaufen kann. Aber in der Nähe des Ölfeuers ist das unmöglich. Man muss sich mit einem Pullover gegen die Hitze schützen. Ausserdem trug ich wegen der giftigen Dämpfe eine Atemschutzmaske.

Welche Auswirkungen haben die Feuer auf das Leben der Menschen?

Sie wachen am Morgen mit einer schwarzen Russschicht auf der Haut auf. Die Kinder, die draussen spielen, haben schwarze Hände. Auf dem Boden liegen tote Vögel. Ansonsten versuchen die Menschen, ein normales Leben weiterzuführen. Aber gesund ist das nicht.

Wie versucht die Feuerwehr, die Brände unter Kontrolle zu kriegen?

Nur mit Wasser. Ich sah zwei Wasserschläuche, mit denen sie den Brand einer Pipeline löschen wollte. Auf mich hat dies ziemlich hilflos gewirkt. Die Löschversuche sind auch gefährlich. Eine solche Pipeline kann auch explodieren.

Was ist Ihnen bei Ihrem Einsatz besonders in Erinnerung geblieben?

Die Iraker sind Stehaufmännchen. Die IS-Terroristen hinterlassen grosse Zerstörung, indem sie zum Beispiel auch den Asphalt der Strassen aufreissen, damit der Vormarsch des Feindes verlangsamt wird. Die Iraker reparieren solche Sachen aber sofort. Und das immer und immer wieder. Besonders leid tun mir aber die Kinder, die gerade in Kajara in diesem Dreck leben müssen. (bat)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.