Verrückte Welt

Ehepaar lässt im Internet über Abtreibung abstimmen

Weil sich ein Paar nicht sicher ist, ob es sein Kind will, hat es kurzerhand eine Webseite eingerichtet, auf der über Leben und Tod des ungeborenen Kindes abgestimmt werden kann.

Drucken
Teilen
Pete und Alisha Arnold

Pete und Alisha Arnold

Zur Verfügung gestellt

Pete und Alisha Arnold bekommen ein Kind. Glückliche Tage, könnte man meinen. Aber Alisha ist sich unsicher. Sie werde von Jahr zu Jahr egoistischer, erzählte sie verschiedenen Medien. Deshalb wisse sie nicht, ob sie eine gute Mutter wäre. Ausserdem traue sie sich nicht zu, ein Kind aufzuziehen «und gleichzeitig Karriere zu machen».

Deshalb gründeten die beiden Amerikaner eine Webseite, auf der zur Frage abgestimmt werden kann, ob sie ihr Kind abtreiben sollen oder nicht. Die Seite verbreitete sich innert Kürze im Internet und löste weltweit mediales Echo aus.

Wie um das ganze auf die Spitze zu treiben, stellten die beiden noch ein zehnminütiges Video einer Ultraschalluntersuchung auf YouTube. Übrigens: Aktuell stimmen 80 Prozent für das Kind, 20 Prozent für die Abtreibung. Nach eigenen Angaben sollen den beiden mehrere Personen angeboten haben, das Kind zu adoptieren, sollten die Leute mehrheitlich für eine Abtreibung stimmen. (mik)