Grossbritannien

Eine Woche vor «Brexit»-Abstimmung: Britische Arbeitslosigkeit fällt auf tiefsten Stand seit 2005

Die Arbeitslosigkeit in Grossbritannien ist kurz vor dem Referendum über einen EU-Verbleib des Landes auf das niedrigste Niveau seit über einem Jahrzehnt gesunken. In den drei Monaten bis April nahm sie um 20'000 auf 1,67 Millionen ab, wie das Statistikamt am Mittwoch in London mitteilte.

Drucken
Teilen
Nur wenige Tage vor der historischen «Brexit»-Abstimmung sinkt die Arbeitslosenquote in Grossbritannien auf das niedrigste Niveau seit über einem Jahrzehnt. (Archivbild)

Nur wenige Tage vor der historischen «Brexit»-Abstimmung sinkt die Arbeitslosenquote in Grossbritannien auf das niedrigste Niveau seit über einem Jahrzehnt. (Archivbild)

KEYSTONE/EPA/ANDY RAIN

Die Erwerbslosenquote nahm von 5,1 auf 5,0 Prozent ab. Das ist der niedrigste Wert seit Herbst 2005.

Befürworter eines EU-Verbleibs befürchten, dass der Aufschwung am Arbeitsmarkt im Falle eines Brexit ein jähes Ende nehmen könnte. Viele Unternehmen drohen damit, den Sitz oder die Produktion auf das Festland zu verlagern, sollte der Zugang zum EU-Binnenmarkt durch einen Abschied von der Europäischen Union gefährdet werden.

Die Briten stimmen am 23. Juni über den EU-Verbleib ab. Der komfortable Vorsprung der Brexit-Gegner ist einer aktuellen Umfrage zufolge geschrumpft. Laut der britischen Zeitung "The Sun" sprechen sich 46 Prozent der Befragten für einen Verbleib in der Europäischen Union aus, 45 Prozent dagegen.