Beinahe-Crash

Erneute Notlandung von Qantas-Maschine

Die Pannenserie bei Qantas reisst nicht ab: Nun musste ein Jumbo-Jet der australischen Airline nach Singapur zurückkehren. Der Grund: Ein Triebwerk ist ausgefallen.

Drucken
Teilen
Quantas

Quantas

Keystone

Nur ein Tag ist seit der Beinahe-Katastrophe vergangen und schon wieder muss eine Maschine der australischen Airline Quantas notlanden.

Eine Boeing 747-400 ist laut dem Sender «Channel News Asia» am Freitag kurz nach dem Start in Singapur wegen Problemen mit einem Triebwerk wieder umgekehrt.

Die Maschine hatte 432 Personen an Bord und war auf dem Weg nach Sydney. Vorsichtshalber habe der Pilot für die Rückkehr nach Singapur eine vorrangige Einflugschneise beantragt, sagte ein Qantas-Sprecher. Das Flugzeug sei sicher gelandet.

Normalerweise fliegt Qantas die Strecke Singapur-Sydney mit einem A380. Weil wegen des gestrigen Zwischenfalls alle Superjumbos gegroundet sind, setzt die Airline derzeit Jumbo-Jets ein.