Ex-Minister, Ex-Sozialist und EU-Abgeordneter

Drucken
Teilen

Jean-Luc Mélenchon (66) ist der inoffizielle Chef der französischen Linkspartei. Diese Partei gründete er 2008, als er aus der Sozialistischen Partei austrat. Der ehemalige Berufsbildungsminister der Regierung von Lionel ­Jospin ist heute Europaabgeordneter der Linken.

Früher «der französische Oskar Lafontaine» genannt, kämpft Mélenchon heute vor allem gegen das «Europa der Austerität» und für eine ökologische Wende. Der Kandidat für die Präsidentschaftswahlen erhält in den Meinungsumfragen zwischen 10 und 14 Prozent und damit mehr als alle Kandidaten der Sozialistischen Partei. (sbp)