Serbien

Financier von Milosevic von allen Vorwürfen freigesprochen

Der frühere serbische Machthaber Slobodan Milosevic sorgt auch heute noch für Aufsehen: Am Montag wurde Mihalj Kertes, der in den 90er Jahren als Zollchef eine Schlüsselrolle bei der Finanzierung des serbischen Autokraten gespielt hatte, überraschend von allen Anklagen freigesprochen.

Drucken
Teilen
Ex-Zollchef Mihalj Kertes (r.) mit Slobodan Milosevic (Archiv)

Ex-Zollchef Mihalj Kertes (r.) mit Slobodan Milosevic (Archiv)

Keystone

Alle ihm angelasteten Straftaten seien verjährt, begründete das Gericht für Organisierte Kriminalität in Belgrad am Montag den spektakulären Freispruch.

Der 66-Jährige hatte auf Befehl des später im UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag gestorbenen Präsidenten Milosevic entscheidenden Anteil an der Finanzierung der Bürgerkriege in den Nachbarländern und am finanziellen Überleben zahlreicher Staatsbetriebe. Daneben soll er grosse Geldsummen nach Zypern verschoben haben.