Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Grossbritannien: Verbot ab 2040

Verbrennungsmotoren Grossbritannien will ab 2040 den Verkauf von Dieselfahrzeugen und Benzinern verbieten. Die Emissionen und der Schaden für die Umwelt seien zu gross, sagte Umweltminister Michael Gove gestern dem Sender BBC. «Die Konservativen haben in ihrem Manifest versprochen, dass bis 2050 keine Diesel- oder Benzinfahrzeuge mehr auf unseren Strassen sind», sagte der Umweltminister. Das bedeute, dass ab 2040 keine neuen Diesel- oder Benzinfahrzeuge mehr zugelassen werden sollten. Für Strassen mit besonders hohen Emissionen wolle die Regierung den lokalen Behörden 200 Millionen Pfund (umgerechnet rund 250 Millionen Franken) zur Verfügung stellen. Er halte die Verbannung von Autos von Strassen mit besonders hoher Schadstoffbelastung für sinnvoller als ein generelles Fahrverbot etwa für Innenstädte.

Zuvor hatten mehrere britische Tageszeitungen über das Vorhaben der britischen Regierung berichtet. Zum Klimaschutz sollten auch Hybridautos, die sowohl über einen Elektro- als auch über einen Benzin- oder Dieselmotor verfügen, nicht mehr zugelassen werden, berichtete die «Times». Auf britischen Strassen seien dann nur noch Elektroautos erlaubt. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.