ISTANBUL: Gouverneur: Mindestens fünf Tote bei Anschlag

Bei einem Anschlag in Ankara sind nach Behördenangaben mindestens fünf Menschen getötet worden. Mindestens zehn weitere Menschen seien bei dem Autobombenanschlag verletzt worden, teilte das Gouverneursamt der türkischen Hauptstadt mit.

Drucken
Teilen
Feuerwehrleute und Rettungskräfte tun ihr Bestes, um die Situation in Ankara zu beruhigen. (Bild: KEYSTONE/EPA IHLAS NEWS AGENCY/STR)

Feuerwehrleute und Rettungskräfte tun ihr Bestes, um die Situation in Ankara zu beruhigen. (Bild: KEYSTONE/EPA IHLAS NEWS AGENCY/STR)

Bei einem Anschlag in Ankara sind nach Behördenangaben mindestens fünf Menschen getötet worden. Mindestens zehn weitere Menschen seien bei dem Autobombenanschlag verletzt worden, teilte das Gouverneursamt der türkischen Hauptstadt mit. Laut der türkischen Nachrichtenagentur Dogan ereignete sich der Anschlag nahe einem Wohngebiet für Soldaten neben einem vorbeifahrenden Militärfahrzeug.

Auf Fernsehbildern war Feuer zu sehen. Über die Hintergründe der Explosion war zunächst nichts bekannt. In Ankara waren im vergangenen Jahr bei einem Bombenanschlag mehr als 100 Menschen getötet worden. Für die Tat wird die Extremistenmiliz IS verantwortlich gemacht.

sda/dpa