Koffer packen: Das sind die 25 Top-Destinationen für das kommende Reise-Jahr

«National Geographic» hat die besten Reise-Tipps für das kommende Jahr publiziert. Darunter sind einige bekannte Destinationen — und solche, die überraschen.

Sarah Kunz
Drucken
Teilen

Die Redaktoren und Reiseprofis von «National Geographic» haben gewählt: Die folgenden Destinationen gelten als die spannendsten und wichtigsten Reiseziele im Jahr 2020.

In Mostar, Bosnien und Herzegowina, lassen sich im Jahr 2020 25 Frieden in Ex-Jugoslawien feiern. Beste Reisezeit: Mai. (Bild: Shutterstock)
25 Bilder
Bei der Ghizou Provinz, China, handelt es sich um eine bisher eher unentdeckte Region. Beste Reisezeit: April-Mai. (Bild: Pixabay)
Weniger als drei Stunden von Tokio entfernt befindet sich das Winterwunderland Tohoku, Japan. Beste Reisezeit: das ganze Jahr. (Bild: Pixabay)
Auf der Blauen Landestour, Ungarn, kommen Wanderfreunde auf ihre Kosten. In der Landessprache nennt sich die Strecke Oszágos Kéktúra. Beste Reisezeit: August-September. (Bild: Pixabay)
Das Zentrum des hübschen Städtchens Telč, Tschechien, ist ein UNESCO-Welterbe. Die Ortschaft wird auch als Florenz von Tschechien bezeichnet. Beste Reisezeit: Mai-September. (Bild: Pixabay)
Die Magdalenen-Inseln, Kanada, sind die Heimat von Seehunden. Durch das schwindende Eis ist ihr Lebensraum bedroht. Beste Reisezeit: Februar-März. (Bild: Flickr/Paul Gitman)
Der Wales Way, Vereinigtes Königreich, besteht aus drei verschiedenen Routen, die durch ganz Wales führen: der Coastal Way, der Cambrian Way und der North Wales Way. Beste Reisezeit: Mai-Juni. (Bild: Pixabay)
In Abu Simbel, Ägypten, befindet sich der Tempel von Ramses II. Beste Reisezeit: Februar-März. (Bild: Keystone)
Der Fischfang hat in Fort Kochi, Indien, eine lange Tradition. Die Ortschaft in der Provinz Kerala wird zur internationalen Kunststätte, dank der viermonatigen Kochi-Muziris-Biennale. Beste Reisezeit: Dezember-April. (Bild: Keystone)
Im Zakouma Nationalpark, Tschad, lassen sich Elefanten-Herden bestaunen. Die Population der grossen Riesen ist in den letzten Jahren rapide angestiegen. Beste Reisezeit: März-April. (Bild: Flickr/Jerome Starkey)
Philadelphia, Pennsylvania, gehört zu den echten Klassikern, wenn es um Top-Reisedestinationen in den Vereinigten Staaten geht. Beste Reisezeit: das ganze Jahr. (Bild: Keystone)
Puebla, Mexiko, ist bekannt für seine Kolonialarchitektur. Die Barocke Kunst lässt sich vor allem in der Kapelle von der Virgen del Rosario in der Kirche von Santo Domingo bewundern. Beste Reisezeit: das ganze Jahr. (Bild: Flickr/Lawrence OP)
Auf Safari-Tour in der Kalahari-Wüste, Namibia, lassen sich die Tiere Afrikas bestaunen. Die Kalahari ist eine der eindrücklichsten Wüsten der Welt. Beste Reisezeit: August-September. (Bild: Rudolf Hug)
Ein weiterer Klassiker aus Amerika: Der Grand Canyon Nationalpark, Arizona. Die roten Gesteinsschichten sind besonders eindrücklich. Beste Reisezeit: September-Oktober. (Bild: Romy Müller)
Nirgends erlebt man so viele Naturschutz-Projekte wie auf den Malediven. Der Inselstaat gehört zu den Vorreitern in Sachen Klimaschutz. Beste Reisezeit: Februar-März. (Bild: Pixabay)
Die Bucht der Feuer in Tasmanien, Australien, erhielt ihren Namen von Britischen Seefahrern, die die Lagerfeuer der Aboriginals gesichtet haben. Die Beste Reisezeit: September-Mai. (Bild: Flickr/Dave Taylor)
Das Fürstentum Asturien, Spanien, ist für seine zerklüftete Küste, Berge und religiösen Stätten bekannt. Beste Reisezeit: Mai-September. (Bild: Pixabay)
Der prähistorische Fundort Göbekli Tepe, Türkei, ist rund 12'000 Jahre alt und somit einer der ältesten Tempelkomplexe der Welt. Beste Reisezeit: März-Mai. (Bild: Flickr/Christian Dubois)
Im Uco Valley in der Mendoza Provinz, Argentinien, lassen sich viele Weingüter besuchen. Im Hintergrund thronen die Anden. Beste Reisezeit: März-April. (Bild: Flickr/Michael Jobling Wines)
Auf der Halbinsel Kamtschatka, Russland, lassen sich Bären beim Fischfang und die 29 aktiven Vulkane beobachten. Kamtschatka ist mit dem Fahrzeug aber nicht erreichbar, weil keine Strassen existieren. Beste Reisezeit: August-September. (Bild: Flickr/Paolo Barbarini)
Neben Vulkanen und Regenwäldern findet man in Guatemala auch alte Stätten der Maya. Beste Reisezeit: November-Dezember. (Bild: Pixabay)
Die Stadt Parma, Italien, ist bekannt für Parmesankäse und Parmaschinken. Aber auch abseits der kulinarischen Highlights bietet die Universitätsstadt so einiges. Beste Reisezeit: April-Mai. (Bild: Keystone)
Zu den Kanarischen Inseln, Spanien, gehört unter anderem die Insel Fuerteventura. Die Inselgruppe ist eine beliebte Feriendestination. Beste Reisezeit: September-Oktober. (Bild: Pixabay)
Der Białowieża Urwald, Weissrussland/Polen, ist ein Naturschutzgebiet und gilt als eines der letzten verbliebenen Urwaldgebiete in der gemässigten Zone Europas. Er ist unter anderem auch die Heimat des europäischen Bisons. Beste Reisezeit: September-Oktober. (Bild: Flickr/Giovanni Mari)
Die Grossglockner Hochalpenstrasse, Österreich, verbindet als hochalpine Gebirgsstrasse die beiden österreichischen Bundesländer Salzburg und Kärnten. Beste Reisezeit: Juni-September. (Bild: Pixabay)

In Mostar, Bosnien und Herzegowina, lassen sich im Jahr 2020 25 Frieden in Ex-Jugoslawien feiern. Beste Reisezeit: Mai. (Bild: Shutterstock)