Wahl in Grossbritannien
Kurioser Kandidat: Elmo, der heimliche Sieger in Theresa Mays Wahlkreis

Der heimliche Sieger des britischen Wahlkreises Maidenhead, in dem auch Theresa May angetreten ist, heisst Elmo Bobby Smith. Der 34 Jahre alte Vater ist schon zum dritten Mal in einem Elmo-Kostüm für seine "Gebt mir Elmo zurück"-Partei angetreten.

Merken
Drucken
Teilen
Elmo mit Bobby Smith, der für Väterrechte kämpft.

Elmo mit Bobby Smith, der für Väterrechte kämpft.

FACUNDO ARRIZABALAGA

Den drei Wählern, die für ihn gestimmt haben, kann er persönlich die Hand schütteln. Trotzdem feiert er seinen kleinen Erfolg und macht sich weiter für die Rechte von Vätern stark.

 Theresa May neben 'Lord Buckethead' an einer Wahlveranstaltung in Maidenhead. 

Theresa May neben 'Lord Buckethead' an einer Wahlveranstaltung in Maidenhead. 

Alastair Grant

Aber Elmo (nach der Figur aus der Sesamstrasse) war in Maidenhead nicht der einzige skurrile Kandidat. Lord Buckethead, "der intergalaktische Weltraum-Fürst", bekam immerhin 249 Stimmen. Der Unbekannte konnte damit einen neuen Rekord feiern. 1987 trat ein Kandidat mit dem gleichen Namen gegen Margaret Thatcher an und holte 131 Stimmen.

"Mr. Fish Finger", der Fischstäbchen-Mann, hat in seinem Wahlkreis Westmoreland und Lonsdale 309 Stimmen geholt. Der Kandidat sieht sich als Alternative zum Chef der Liberaldemokraten, Tim Farron.