LONDON: Londoner City-Flughafen nach «Chemiezwischenfall» geschlossen

Der Londoner City-Flughafen ist am Freitag geschlossen worden - mehrere Medien berichteten von einem «Chemiezwischenfall».

Drucken
Teilen
Ein Bild von Twitter User @Guru_Chris zeigt die Evakuierung des Flughafens. (Bild: EPA/@GURU_CHRIS)

Ein Bild von Twitter User @Guru_Chris zeigt die Evakuierung des Flughafens. (Bild: EPA/@GURU_CHRIS)

Wie die Feuerwehr weiter mitteilte, wurden etwa 500 Menschen in dem kleineren Airport in Sicherheit gebracht. Die Ambulanz berichtete, 26 Menschen seien auf dem Flughafen wegen Atemproblemen behandelt, zwei seien in ein Krankenhaus gebracht worden.
 
Was genau den Alarm am späten Nachmittag ausgelöst hatte, war am Abend allerdings noch unklar. «Wir können bisher nicht bestätigen, dass es sich tatsächlich um einen Chemiezwischenfall handelte», sagte ein Sprecher der Feuerwehr der Nachrichtenagentur dpa.
 
Der London City Airport ist der kleinste Flughafen der britischen Hauptstadt. Auf dem östlich der Innenstadt gelegenen Airport starten und landen jährlich lediglich gut vier Millionen Passagiere, auf London Heathrow sind es rund 75 Millionen.

sda