Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Mehr Truppen für Afghanistan

Wegen der sich verschlechternden Sicherheitslage in Afghanistan wird die Nato ihre Präsenz in dem Land verstärken. Es gehe nicht darum, in einen «Kampfeinsatz zurückzukehren», sondern, um Ausbildung und Unterstützung der afghanischen Sicherheitskräfte zu gewährleisten, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg.

Die Nato ist derzeit mit 13500 Soldaten in Afghanistan präsent. Stoltenberg geht von einer Verstärkung von «einigen wenigen tausend» Soldaten aus. Die genaue Zahl hängt von den US-­Zusagen ab, die bis gestern Abend noch unklar waren. (rhb)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.