MOSKAU: Putin entlässt überraschend Präsidialamtschef Sergej Iwanow

Russlands Präsident Wladimir Putin hat überraschend seinen Vertrauten Sergej Iwanow vom einflussreichen Posten des Präsidialamtschefs entlassen.

Drucken
Teilen
Iwanow (l.) galt als möglicher Nachfolger Putins. Nun räumt der Präsidialamtschef seinen Posten - auf eigenen Wunsch hin, sagt Putin. (Bild: KEYSTONE/AP RIA Novosti Kremlin Press Service/ALEXEI NIKOLSKY)

Iwanow (l.) galt als möglicher Nachfolger Putins. Nun räumt der Präsidialamtschef seinen Posten - auf eigenen Wunsch hin, sagt Putin. (Bild: KEYSTONE/AP RIA Novosti Kremlin Press Service/ALEXEI NIKOLSKY)

Der 63-Jährige sei künftig als Sonderbeauftragter für Naturschutz und Transport zuständig, teilte der Kreml am Freitag in Moskau mit.

Eine Begründung für die Entmachtung Iwanows, der das Amt seit Ende 2011 innehatte, war zunächst nicht bekannt. Zum Nachfolger wurde Iwanows bisheriger Stellvertreter Anton Waino ernannt.

sda