Boston-Attentäter
Mutter von mutmasslichen Bombenlegern von Boston verteidigt Söhne

Die Mutter der beiden mutmasslichen Bombenleger von Boston hat in einem Telefoninterview mit dem Nachrichtensender CNN ihre Söhne verteidigt. "Es ist unmöglich für beide von ihnen, derartige Dinge zu tun", sagte Zubeidat Zarnajewa.

Merken
Drucken
Teilen
Dschochar und Tamerlan Zarnajew beim Boston-Marathon.

Dschochar und Tamerlan Zarnajew beim Boston-Marathon.

Keystone

Ihre Söhne würden ihr so etwas nie verheimlichen. "Wenn es irgendjemand gibt, der das wissen würde, dann wäre ich das", sagte sie. Ihre Söhne Tamerlan und Dschochar seien in eine Falle gelockt worden. Ähnlich hatte sich bereits der Vater der Verdächtigen geäussert.

Bei dem Anschlag auf den Boston-Marathon waren am Montag drei Menschen getötet und etwa 180 weitere verletzt worden. Der 26-jährige Tamerlan war in der Nacht zum Freitag auf der Flucht getötet worden.

Der 19-jährige Dschochar wurde am späten Freitagabend (Ortszeit) festgenommen. Zarnajewa sagte, Dschochar sei ab dem Alter von acht Jahren in den USA aufgewachsen, und Tamerlan sei ein "sehr ordentlicher" Mensch. "Niemand hat über Terrorismus geredet", sagte sie.