NACH DER US-WAHL: Künftiger Vize-Präsident Pence leitet Trumps Übergangsteam

Der designierte US-Präsident Donald Trump macht seinen künftigen Vize Mike Pence zum Chef seines Übergangsteams. Weitere Mitstreiter in Trumps Team sind u.a. seine drei Kinder Ivanka, Donald Jr. und Eric.

Drucken
Teilen
Im Bild: Der Republikaner Mike Pence wird ab Januar Trumps Stellvertreter sein. (Bild: AP Photo / Charlie Neibergall)

Im Bild: Der Republikaner Mike Pence wird ab Januar Trumps Stellvertreter sein. (Bild: AP Photo / Charlie Neibergall)

Ebenfalls in führender Funktion sollen im Übergangsteam eine Reihe enger Mitstreiter tätig sein: General Michael Flynn, der frühere Sprecher des Abgeordnetenhauses Newt Gingrich, Ex-Präsidentschaftsbewerber Ben Carson, New Yorks früherer Stadtpräsident Rudy Giuliani und Alabamas Senator Jeff Sessions.

Einige dieser Namen werden auch für zentrale Funktionen in einem Kabinett Trump oder im Weissen Haus gehandelt. Christie wird dem Übergangsteam aber weiter angehören.

Der Gouverneur von New Jersey ist wegen eines Skandals um eine Brücke in seinem Heimatstaat politisch schwer angeschlagen. Sein Stern war in den letzten Monaten kontinuierlich gesunken.

Trumps Team benannte am Freitag in New York auch eine Reihe anderer Mitstreiter, die den Wechsel der Regierungen vorbereiten sollen. Darunter sind seine drei Kinder Ivanka, Donald Jr. und Eric, Schwiegersohn Jared Kushner, der Ex-Banker Steven Mnuchin, PayPal-Gründer Peter Thiel, Republikaner-Chef Reince Priebus und sein Wahlkampfleiter Stephen Bannon.

sda