USA
Packt der Porno-Star nun doch über die Affäre mit US-Präsident Trump aus?

Was lief da jetzt genau 2006 zwischen Stephanie Clifford und Donald Trump? Vielleicht werden wir es schon bald wissen. Ein Manager des Porno-Stars hat angekündigt, dass Clifford bald über die Affäre auspacken werde.

Drucken
Teilen
Laut einem ihrer Manager will Pornodarstellerin Stephanie Cliffoard ("Stormy Daniels") Auskunft über ihre Beziehung zu US-Präsident Trump geben. (Archivbild)

Laut einem ihrer Manager will Pornodarstellerin Stephanie Cliffoard ("Stormy Daniels") Auskunft über ihre Beziehung zu US-Präsident Trump geben. (Archivbild)

KEYSTONE/AP Sayles/MATT SAYLES

In der Porno-Szene ist Clifford unter dem Namen Stormy Daniels bekannt.

Trump-Anwälte hatten der Frau im Wahlkampf 2016 130'000 Dollar bezahlt, damit sie nichts über die Liaison erzählt. «Die Vereinbarung ist jetzt nicht mehr gültig. Stormy wird ihre Geschichte erzählen», sagt ein Manager von Clifford zu CNN.

Erst am Mittwoch hatte ein Trump-Anwalt die Zahlung bestätigt. Damit sei die Stillschweige-Vereinbarung gebrochen worden, so Cliffords Manager. «Sie ist jetzt freizusprechen.»

First Lady Melania ist schon jetzt offenbar so ziemlich sauer wegen der Affäre. «Es hat sie verärgert und erniedrigt», sagten Insider. (amü)