Polens Regierungschef zu Gast in Brüssel

Drucken

Spannungen EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hat gestern Polens neuen Regierungschef Mateusz Morawiecki zum Abendessen empfangen. Zuvor hatten beide Seiten Dialogbereitschaft signalisiert. Das Verhältnis zwischen Brüssel und Warschau ist derzeit höchst angespannt; gegen Polen laufen verschiedene EU-Verfahren. Juncker dämpfte schon vor dem Treffen jedoch die Erwartung, dass der Streit schon beim Antrittsbesuch von Morawiecki entschärft werden könne.

«Wir müssen auf Rechtsstaatlichkeit pochen, wir müssen auf Gewaltenteilung pochen, wir müssen auf Pressefreiheit pochen», sagte Juncker. (sda)