Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Politik lohnt sich für Donald Trump nicht

Präsident Donald Trump ist reich – aber sein Firmenkonglomerat scheint nicht davon zu profitieren, dass der Hotelier und Immobilienspekulant nun in der Politik tätig ist.
Renzo Ruf, Washington
US-Präsident Donald Trump im Weissen Haus. | Bild: Evan Vucci / AP (Washington, 16. Mai 2018)

US-Präsident Donald Trump im Weissen Haus. | Bild: Evan Vucci / AP (Washington, 16. Mai 2018)

Überraschende Erkenntnis aus der präsidialen Vermögenserklärung, die Donald Trump zu Wochenbeginn der Ethikbehörde seiner Regierung abliefern musste: Für einen Milliardär lohnt es sich nicht, Präsident zu sein.

Dem 92 Seiten zählenden Dokument ist zu entnehmen, dass die Holdinggesellschaft Trump Organization 2017 Vermögenswerte von mindestens 1,4 Milliarden Dollar besass und rund 450 Millionen Dollar Umsatz erzielte.

Kritiker werfen Schleichwerbung vor

Dies klingt nach viel Geld; ein Blick in das entsprechende Dokument des Jahres davor macht aber deutlich, dass Trumps Vermögen mehr oder weniger stagniert. Das Wirtschaftsmagazin «Forbes» schätzt sein Reinvermögen auf gegen 3 Milliarden Dollar.

Diese Erkenntnis ist insofern wichtig, weil Kritiker dem Präsidenten immer wieder vorwerfen, Schleichwerbung für sein Konglomerat aus Hotels, Golfplätzen, Restaurants und allerlei Schnickschnack zu machen. Dieses Firmenimperium wird seit Amtsantritt des Präsidenten von seinen zwei erwachsenen Söhnen geführt. So verbrachte Trump gemäss einer Zusammenstellung des Fernsehsenders NBC von Januar 2017 bis April 2018 72 Tage in seinem Resort Mar-a-Lago in Palm Beach; seinen Golfplatz «Trump National», in einem Vorort von Washington gelegen, besuchte der Präsident fast 30-mal. Und trotz dieser Gratiswerbung verzeichnete «Mar-a-Lago» einen Umsatzrückgang von 37 Millionen Dollar auf 25 Millionen Dollar. Die beiden Zahlen lassen sich allerdings nicht eins zu eins vergleichen, weil die Vermögensdeklaration 2017 insgesamt 16 Monate umfasste.

Ausnahme Luxushotel

Der Umsatz des Golfclubs «Trump National» sank von 17,5 Millionen Dollar auf 12,7 Millionen Dollar. Auffällig ist, dass sich das «Trump International Hotel» an der Pennsylvania Avenue in der Hauptstadt, zehn Minuten vom Weissen Haus entfernt, prächtig schlägt. Im vergangenen Jahr erzielte der im Herbst 2016 eröffnete Luxusbetrieb einen Umsatz von mehr als 40 Millionen Dollar – auch weil Hotel und Restaurant unter Lobbyisten und Diplomaten als häufig genutzter Versammlungsort gelten. Eine Ausnahme: die offizielle Schweiz, die das Hotel seit Eröffnung noch nie genutzt hat, wie bei der Schweizer Botschaft in Washington zu erfahren ist.

Die Deklaration enthält auch ein verspätetes Eingeständnis, dass Präsident Trump wohl bereits im vorigen Jahr Kenntnis vom Treiben seines Vertrauensanwaltes Michael Cohen hatte. Demnach machte Trump publik, dass er dem umstrittenen New Yorker Anwalt im vergangenen Jahr ein (bisher nicht deklariertes) Darlehen in der Höhe von 100 001 Dollar bis 250 000 Dollar zurückbezahlt habe. Dieses Geld hatte Cohen dazu verwendet, um im Herbst 2016 ein Schweigeabkommen mit einer Pornodarstellerin zu besiegeln. Der Anwalt der Schauspielerin Stormy Daniels sagte gestern, es gebe mindestens zwei weitere solche Abkommen. Donald Trump habe über Cohen weitere Frauen dafür bezahlt, dass sie über ihre ausserehelichen Affären mit dem heutigen Präsidenten schweigen.

Lückenhafte Vermögenserklärung

Das Darlehen fehlte in der Vermögenserklärung des vorigen Jahres. Einige Ethikexperten sind deshalb der Meinung, dass Donald Trump einen Gesetzesverstoss begangen habe. Der Amtschef des zuständigen Office of Government Ethics gab die entsprechenden Dokumente am Mittwoch an das US-Justizministerium weiter. Die Ermittlungsbehörde wollte keine Auskunft darüber geben, ob in diesem Zusammenhang eine Untersuchung gegen den Präsidenten laufe.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.