Krim-Krise
Putin zweifelt am «gesunden Menschenverstand» in der EU und droht

Falls die Europäische Union schärfere Sanktionen gegen Russland beschliessen sollte, droht Russlands Präsident Valdimir Putin mit einer «deutlichen Antwort». Was das genau bedeuten würde, liess er jedoch offen.

Drucken
Teilen
Wladimir Putin (m.) mit Militärs (Archiv)

Wladimir Putin (m.) mit Militärs (Archiv)

Keystone

In der Krim-Krise hat Russland der Europäischen Union für den Fall schärferer Sanktionen mit einer deutlichen Antwort gedroht. Härtere Strafmassnahmen gegen Moskau würden nicht ohne Reaktion bleiben, teilte das Aussenministerium in Moskau am Freitag mit.

Die jüngsten Beschlüsse der EU zur Lösung des Ukraine-Konflikts seien "nicht konstruktiv". Besonders das Einfrieren von Verhandlungen über Visa-Erleichterungen und über ein neues Rahmenabkommen für die Beziehungen zwischen Brüssel und Moskau sei "befremdlich".

Es dränge sich der Eindruck auf, dass diese Entscheidungen nicht vom "gesunden Menschenverstand" geleitet worden seien, hiess es.