Sicherheit

Scanner am Flughafen sind demütigende Sicherheitscheks

Körperscanner machen den Sicherheitscheck am Flughafen zum demütigenden Erlebnis. In den USA werden die Gäste durchleuchtet. Wer sich wehrt, wird von den Sicherheitsleuten abgetastet. Dies schlägt hohe Wellen in der Bevölkerung.

Drucken
Teilen

Keystone

Die Tatsache, dass das Sicherheitspersonal jeden und jeder bis auf die Haut durchleuchtet, macht viele Amerikaner wütend. So ist die Transportation Security Administration (TSA) innerhalb der letzten Wochen zur meistgehassten Organisation der USA geworden, so «Spiegel Online».

Die Sicherheitsorganisation verschreibt sich dem Slogan: «Ihre Sicherheit ist unsere Priorität». In manchen Fällen hat die TSA aber Grenzen überschritten. So kursieren im Internet mehrere dokumentierte Fälle, in denen Passagiere gedemütigt wurden.

Brustprothese vorzeigen

Eine Stewardess wurde beispielsweise nach der Scanner-Untersuchung aufgefordert, ihre Brustprothese vorzuzeigen. CNN berichtete von John Tyner, der nicht gescannt werden wollte. «Wenn Sie meinen Penis anfassen, lasse ich Sie festnehmen.» Diese Antwort gefiel dem Sicherheitspersonal gar nicht: Tyler bekam eine 10 000 Dollar Busse verpasst.

Zu den meist diskutierten Fällen gehören Videos zum Sicherheitscheck bei Kleinkindern. Die kleine Mandy wird von einer Frau abgetastet. Sie schreit und weint die ganze Zeit über, strampelt in den Armen ihrer Mutter. Ein Junge muss sein T'shirt ausziehen. Fünf Sicherheitsleute schauen zu.

Balance zwischen Privatsphäre und Sicherheit

Diese und ähnliche Fälle schlagen hohe Wellen in der US-amerikanischen Bevölkerung. «Es scheint fast so, als ob wirklich jeder die TSA hasst», schreibt Megan Gibson auf «The NewsFeed».

John Pistole, Chef der TSA, gab Anfang Woche bekannt, dass die Organisation den Prozess so wenig aufdringlich wie möglich gestalten wolle. «Immer mit dem Ziel vor Augen, die richtige Balance zwischen Privatsphäre und Sicherheit zu suchen», so Pistole. Ausserdem verbessere die TSR laufend die Praktiken.

Strahlungsabschrimende Unterwäsche

Da muss die Transportation Security Administration wohl noch einiges verbessern, dass die Bevölkerung keine Angst vor Horror-Untersuchungen haben muss. Manche nehmen es aber einfach mit Humor. So produziert ein T'shirt Hersteller Modelle mit dem TSA-Logo und lustigen Sprüchen wie «Ihre Nachfotos sind bei uns sicher». Die Passagiere können sich auch mit strahlungsabschirmender Unterwäsche von Rocky Floats Gear schützen. (lds)