Grossbritannien

Schottischer Verkehrsminister tritt nach Verkehrschaos zurück

Wegen der chaotischen Zustände nach den starken Schneefällen der vergangenen Tage hat der schottische Verkehrsminister Stewart Stevenson seinen Rücktritt erklärt.

Drucken
Teilen
Eingeschneite Autos in Schottland

Eingeschneite Autos in Schottland

Keystone

Trotz aller Massnahmen gegen das Verkehrschaos hätte er "mehr tun können", um die Bevölkerung besser über die Lage zu informieren, zitierten die britischen Medien aus dem Rücktrittsschreiben.

Schnee und Eis hatten in den vergangenen Tagen in Schottland zu schweren Verkehrsbehinderungen geführt. Unter anderem wurden Züge gestoppt und Flughäfen geschlossen.

Am Donnerstag wurde das Militär mobilisiert, um in Edinburgh dabei zu helfen, die Strassen von einer dicken Eis- und Schneedecke zu befreien, eingeschlossene Bewohner aus ihren Häusern zu retten und den Zugang zu Spitälern und Arztpraxen ermöglichen. In einigen Teilen der Stadt lagen 75 Zentimeter Schnee.