Türken entscheiden

Drucken
Teilen

Referendum Heute Sonntag fällt in der Türkei die Entscheidung, ob das umstrittene Präsidialsystem eingeführt wird. Dieses würde dem heutigen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan deutlich mehr Macht verleihen. Künftig könnte er beispielsweise seine Minister selber auswählen und benötigte nicht mehr die Zu­stimmung des Parlaments. Auch wäre ein Amtsenthebungsver­fahren schwieriger.

In der Schweiz haben sich bislang 57,11 Prozent der wahlberechtigten Türken an der Abstimmung beteiligt, wie die Wahlkommission in Ankara mitteilte. Das sind deutlich mehr als bei den Parlamentswahlen vor zwei Jahren. Damals betrug die Wahlbeteiligung 50,58 Prozent.

In der Türkei sind insgesamt rund 55,3 Millionen Menschen wahlberechtigt. Der Anteil der Auslandtürken macht rund 5 Prozent aus. Da aber mit einem knappen Ausgang zu rechnen ist, kommt den Auslandtürken eine spezielle Rolle zu. (red)