USA/Türkei
Unglaubliche Szenen in Washington: Erdogan-Bodyguards verprügeln Demonstranten

Am Rande von Erdogans Staatsbesuch in Washington ist es zu wüsten Szenen gekommen. Vor der türkischen Botschaft in der US-Hauptstadt wurden kurdische Demonstranten verprügelt.

Drucken
Teilen

Neun Personen sollen sich dabei verletzt haben, melden die Washingtoner Behörden. Zwei Personen wurden so schwer verletzt, dass sie ins Spital gebracht werden mussten.

Videoaufnahmen zeigen, wie in Anzug gekleidete Männer die Absperrung der US-Polizisten durchbrechen und danach gnadenlos auf die Demonstranten einprügeln. Selbst als diese am Boden liegen, wird nachgetreten. Wie «The Guardian» schreibt, soll es sich bei den Angreifern um Bodyguards von Erdogan handeln.

«Wir protestieren gegen Erdogans Politik in Syrien und Irak», sagte ein Demonstrant gegenüber CNN nach dem Vorfall. «Sie denken, sie können uns mit derselben Methode unterdrücken, wie sie das in der Türkei machen.» (cma)

Aktuelle Nachrichten