Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

US-SENAT: Steuerreform auf der Zielgeraden

Bis zur letzten Minute wurde über Formulierungen gerungen, über Abzüge und Sondersteuern. Bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe deutete aber alles darauf hin, dass der Senat in Washington die nötigen Stimmen für die geplante Steuerreform holen wird. Dies käme einem wichtigen politischen Sieg der Republikanischen Partei gleich. Die Vorlage ist allerdings noch nicht fertig beraten. In einem nächsten Schritt wird nun eine Einigungskonferenz eingesetzt, die versuchen wird, einen Kompromiss zu finden, der in beiden Parlamentskammern mehrheitsfähig ist.

Die Grundsätze sind dabei unbestritten. Die Republikaner wollen sowohl die Steuerbelastung für natürliche als auch für juristische Personen senken. Unter­nehmen sollen künftig nur noch 20 Prozent (statt der bisherigen 35 Prozent) ihres steuerbaren Einkommens an den Fiskus abliefern. Auch soll es amerikanischen Firmen möglich werden, im Ausland parkierte Guthaben in die USA zurückzuschaffen – mittels Bezahlung einer einmaligen Strafsteuer. Natürliche Steuerzahler sollen davon profitieren, dass die Steuergesetzgebung vereinfacht wird und Abzüge erhöht werden.

Die Vorlage ist höchst umstritten, auch unter Republikanern. Konservative Finanzpolitiker befürchten, dass die fiskalpolitischen Entlastungen ein massives Loch in den bereits tiefroten Haushalt reissen werden. Befürworter der Vorlage argumentieren dagegen, dass die Steuerreform die Konjunktur weiter ankurbeln werde. Unabhängige Experten sagen: Das stimmt nicht. Das «Joint Committee on Taxation», das sich aus Vertretern des Repräsentantenhauses und des Senats zusammensetzt, pro­gnostizierte etwa Einnahmeausfälle von rund einer Milliarde Dollar in den nächsten zehn Jahren – sollte die Reform durchkommen. (rrw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.