Schneestrum
USA droht Monster-Schneesturm: 3000 Flüge bereits gestrichen

Dem Nordosten der USA steht offenbar ein heftiger Schneesturm bevor. In New York soll so viel Schnee fallen wie noch nie in den letzten 100 Jahren. In Boston wurden die Schulen bereits geschlossen. 3000 Flüge fallen aus. Das trifft auch die Schweiz.

Merken
Drucken
Teilen
US-Ostküste droht ein Monster-Schneesturm. (Symbolbild)

US-Ostküste droht ein Monster-Schneesturm. (Symbolbild)

Keystone

In New York bereiten Einsatzkräfte den Ernstfall vor. Meteorologen muss die Metropole mit grössten Schneefall seit einem Jahrhundert rechen. Es ist wie bei Jahrhundertsturm Sandy das Zusammentreffen zweier Sturmsysteme, die diesen Blizzard so gefährlich werden lässt.

Für den Raum Boston rechnet die US-Wetterdienst zwar mit lediglich 60 Zentimetern Schnee. Der Sturm habe jedoch das Potenzial, gefährlich zu werden - «insbesondere für Massachusetts, den Nordosten Connecticuts und Maine», sagte ein Sprecher am Donnerstag.

Den Experten zufolge beginnt der Sturm am Freitag und dauert bis Samstag an. Eine Sturmflut an den Stränden von Massachusetts, Connecticut und New York wird nicht ausgeschlossen.

Schulen geschlossen, 3000 Flüg gestrichen

Ein Meteorologe auf CNN sagte, er rate allen Bewohnern der Region dringend, spätestens ab Freitagmittag nicht mehr im Auto unterwegs zu sein. «Stellen Sie sich vor, Sie sind auf dem Highway, vor ihnen hat es gekracht, Sie warten, und drei Stunden später liegen rund um Ihr Auto 20 Zentimeter Schnee und Sie können weder vorwärts noch rückwärts. Sie sind gefangen, vielleicht für 24 oder 48 Stunden, bis die National Guard Sie rausholt.»

In Boston bleiben die Schulen am Freitag geschlossen, und der öffentliche Verkehr wird um 15.30 Uhr eingestellt. Autofahrten seien ab Mittag unbedingt zu unterlassen. Ausserdem wurden in den gesamten USA vorsorglich fast 3000 Flüge am Freitag und Samstag gestrichen und die Eisenbahngesellschaft Amtrak strich zahlreiche Verbindungen im Nordosten. Ab New Yorks Penn Station fahren ab Freitag, 13 Uhr, gar keine Züge mehr nach Norden.