Papst Franziskus
Von der Hochzeit seiner Eltern bis heute - Die Lebensstationen von Papst Franziskus

Die Archivbilder reichen zurück bis zu seinen Grosseltern. Papst Franziskus gilt als volksnah. Die Bilder zeigen: Er ist ein Fussballliebhaber und fuhr wie jeder andere mit der U-Bahn.

Drucken
Teilen
Die Grosseltern von Bergoglio mit dem Vater des neuen Papstes (mitte)
12 Bilder
Regina Maria Sivori und Mario Jose Bergoglio, die Eltern von Papst Franziskus heirateten am 12
Papst Franziskus steht in der hinteren Reihe (2. v.l.) im Kreis seiner Familie. Links neben ihm steht sein Bruder Alberto Horacio, rechts sein Bruder Oscar Adrian. seine Schwester Maria Elena trägt ein weisses Kleid. Seine Mutter Regina Maria Siviori sitzt auf dem Sessel, sein Vater Mario Jose Bergoglio auf der Lehne. HIner ihm steht die zweite Schwester Marta Regina.
DIe Lebensstationen von Jorge Mario Bergoglio
Ein Bild aus den frühen 1950ern zeigt Jorge Mario Bergoglio rechts mit seinen Schulkameraden in Buenos Aires
Papst Franziskus spricht in der Metro von Buenos Aires mit einem fremden Mann
Papst Franziskus erteilt dem argentinischen Armeechf Roberto Bendini die Heilige Kommunion
Jorge Mario Bergoglio galt als Volksnaher Erzbischof
Nach einer Messe in Buenos Aires segnet Papst Franziskus einem Baby den
Die argentinische Präsidentin Cristina Fernandez de Kirchner schüttelt dem damaligen Erzbischof Jorge Bergoglio die Hand
Papst Franziskus verlässt die Basilica Santa Maria Maggiore
Ein letztes Mal winkt er der Menge zu, bevor Papst Franziskus ins Auto steigt

Die Grosseltern von Bergoglio mit dem Vater des neuen Papstes (mitte)

Papst Franziskus war vor der Ernennung zum Papst Jorge Mario Bergoglio, Erzbischof von Buenos Aires.

Er ist der erste Jesuiten-Papst, der erste nicht-europäische Papst, der erste Papst ohne Zahl im Namen und der Erste Papst seit über 700 Jahren, der seinem Vorgänger die Hand schütteln kann.