«Working Holiday»
Junge Schweizerinnen und Schweizer dürfen künftig in Australien arbeiten

Fast 30 Jahre nach der Schliessung ihrer Botschaft eröffnet Australien in der Schweiz wieder eine Vertretung. Junge Leute aus der Schweiz werden künftig in Australien ein Jahr lang arbeiten und reisen dürfen.

Urs Wälterlin, Canberra
Drucken
Teilen
Australien ist bei der Covid-Impfung auf Kurs, das Leben kehrt zurück in Sydney: In der Metropole, genau wie in allen anderen Städten Downunder dürfen Schweizerinnen und Schweizer künftig ein Jahr lang Reisen und Arbeiten.

Australien ist bei der Covid-Impfung auf Kurs, das Leben kehrt zurück in Sydney: In der Metropole, genau wie in allen anderen Städten Downunder dürfen Schweizerinnen und Schweizer künftig ein Jahr lang Reisen und Arbeiten.

Bianca De Marchi / EPA

Ab nächstem Jahr hat Australien wieder eine Botschaft in der Schweiz. Das haben die Regierungen beider Länder am Freitag bekannt gegeben. «Es ist ein altes Anliegen der Schweiz, für das ich mich engagiert habe, im Auftrag von Bundesrat Cassis», so der Schweizer Botschafter in Canberra, Pedro Zwahlen im Gespräch mit CH Media.

1992 hatte Australien die damalige Botschaft in Bern aus Kostengründen geschlossen. Seither wurde die Schweiz diplomatisch und konsularisch von Berlin aus betreut. Die Wiedereröffnung zeige, wie bedeutend die Beziehungen zwischen den beiden Staaten seien, meint Zwahlen. Die Schweiz sei einer der wichtigsten ausländischen Investoren in Australien «und entsprechend interessant für Australien als Partner». Im Jahr 2019 belief sich der Bestand an Schweizer Investitionen in Australien auf etwa 50 Milliarden Franken.

Wirtschaftliche Beziehungen der beiden Länder werden enger

Laut dem australischen Aussenministerium haben die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern in den letzten Jahren zugenommen, insbesondere in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Handel und wechselseitige Investitionen. 250 Schweizer Firmen sind in Australien repräsentiert. Der gegenseitige Warenhandel hatte 2019 einen Wert von 5,4 Milliarden Dollar.

Die Schweiz exportierte Waren im Wert von etwa drei Milliarden Franken nach Australien, vor allem Arzneimittel, Uhren, Flugzeuge und -Flugzeugteile, sowie pharmazeutische Erzeugnisse. Australiens Hauptexporte in die Schweiz waren Gold, Arzneimittel, Fleisch sowie Silber und Platin. Die Schweizer Investitionen in Australien konzentrieren sich auf die Bereiche Pharmazeutika, Medizintechnik und Dienstleistungen, Banken und Versicherungen

43'000 Schweizer Touristinnen und Touristen reisen jährlich nach Downunder. Für viele 18- bis 30-Jährige erfüllt sich bald ein Traum. Endlich können auch junge Schweizerinnen und Schweizer ein Jahr lang in Australien arbeiten, so wie das junge Menschen aus vielen anderen europäischen Ländern schon länger dürfen. Australien will noch im November ein sogenanntes «Working Holiday»-Visum mit der Schweiz unterzeichnen. «Das wird für jungen Leute sehr attraktiv sein», so Zwahlen. «Sie können nicht nur lange Ferien machen, sondern dabei auch noch Geld verdienen – das sie möglicherweise dann gleich wieder ausgeben.»

Aktuelle Nachrichten