Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

30 Jahre Tonic Strings: Zwei Pioniere mit flinken Fingern

Die Badener Gitarren-Virtuosen Toni Donadio und Nic Niedermann feiern mit Jubiläumskonzerten und blicken auf ihre Anfänge zurück
Ursula Burgherr
Tonic Strings: Virtuose Akustikmusik mit den Gitarristen Toni Donadio und Nic Niedermann. Foto Christine Zenz

Tonic Strings: Virtuose Akustikmusik mit den Gitarristen Toni Donadio und Nic Niedermann. Foto Christine Zenz

«Ich hab Toni heimlich meine ersten Jazz-Akkorde abgeschaut», sagt der 56-jährige Nic Niedermann über die anfänglichen Begegnungen mit seinen sieben Jahre älteren Duettpartner Toni Donadio. Seit 30 Jahren schreiben die zwei Gitarrenvirtuosen als Duo Tonic Strings Aargauer Musikgeschichte. Tourneen führten sie quer durch Europa und die USA. Trotzdem blieben beide ihren Badener Wurzeln treu. Donadio mit seinem Musikrestaurant Prima Vista, das er seit 15 Jahren mit Frau Madlen führt, und Niedermann mit der Konzertreihe Afterwork, die seit 6 Jahren jeden Donnerstag im Club Joy des Grand Casino Baden über die Bühne geht.

Offenbarung mit Zigeuner-Jazz

Angefangen hat alles mit dem Willen, eine Musik zu machen, die in den 80er-Jahren in der Schweiz noch praktisch inexistent war. Niedermann: «Ich war Kantischüler und spielte Gitarre. Aber der klassische Stil, der dort unterrichtet wurde, interessierte mich nicht. Ich wollte so spielen wie meine Vorbilder auf den Rock- und Jazzalben, die ich zuhause auf dem Plattenteller hatte.» Mit 16 Jahren erlebte er Donadio im Badener Restaurant Brüggli bei seinen Auftritten. «Toni spielte Zigeunerjazz. Für mich eine absolute Offenbarung.»

Donadio, der aus einer italienischen Musikerfamilie stammt, hatte da schon mit Gypsy-Jazz-Meistern wie Häns’che Weiss zusammengespielt und war Mitglied des Zürcher String Jazz Quartets. Aber auch für ihn, der am Zürcher Musikkonservatorium klassische Musik studierte, war es in der Schweiz praktisch unmöglich, Weggefährten in seinen Stilrichtungen Gypsy, Latin und Jazz zu finden. Der Zufall wollte es, dass die Saitenkünstler in Wettingen Nachbarn wurden. Niedermann: «Irgendwann traute ich mich, Toni zu fragen, ob wir zusammen ein Konzert veranstalten können. Er sagte ja.» Den Namen Tonic Strings fügte das Duo vor dem ersten Konzert kurzfristig aus den Vornamen Toni und Nic zu To-nic zusammen.

Damals ein Novum in der Schweiz

Das erste Konzert 1989 in einer Oltner Alternativbeiz sei magisch gewesen. «Wir spielten Gypsy- und Latin Jazz sowie Standards. Darunter auch einige unserer ersten Eigenkompositionen. Der Mix war für das Schweizer Publikum ein absolutes Novum.» Handgespielte Instrumentalmusik lag Anfang der Achtzigerjahre zudem im Trend und Konzertanfragen kamen zuhauf. Ein Beitrag des Aargauer Kuratoriums ermöglichte den Tonic Strings 1991 ihr erstes Album «Luna» einzuspielen. Es sollten drei weitere Tonträger folgen.

Zum Interview sitzen die beiden Gitarrenvirtuosen in Niedermanns Domizil im Bäderquartier zusammen. Die Familienväter mit je zwei erwachsenen Kindern sind über die Jahre ergraut. «Aber wir sind immer noch engagierte ‹Kulturtäter› mit flinken Fingern», sagt Toni Donadio und lacht.

Zu den Höhepunkten in ihrer gemeinsamen 30-jährigen Musikkarriere gehören Auftritte an internationalen Festivals, vier Amerika-Tourneen und Konzerte in fast allen europäischen Ländern. Auch in der Schweiz gab es viele Highlights. Zum Beispiel zwei Konzerte im Hallenstadion vor 16›000 Zuschauer als Gastsolisten der Swiss Army Big Band. Oder ein gemeinsamer Auftritt mit ihren grossen Vorbildern Birelli Lagrene und Häns’che Weiss in Dübendorf. Niemals vergessen wird das Duo seine Konzerte kurz nach dem Mauerfall in ehemaligen ostdeutschen Städten wie Jena und Leipzig. «Der Hunger nach Kultur war dort riesig. Wir spielten in ausverkauften Sälen und das Publikum flippte total aus.» Damals sei alles noch von Herzen und aus dem Bauch herausgekommen. «Heute geht es nur noch um Klicks, Views und Likes. Das ist eindeutig nicht mehr unsere Welt. Wir sind Old School», sind sich Donadio und Niedermann einig.

Noch immer präsentieren sie ihre meisterhaften und in atemberaubendem Tempo gespielten Gitarrenkünste an jedem Konzert rein akustisch. «Wir brauchen für unseren Sound bloss eine Steckdose für den Verstärker und können loslegen», sagen sie. So gut wie in den 80er- und 90er-Jahren, in denen die Tonic Strings bis zu 120 Konzerte pro Jahr gaben, läuft es heute nicht mehr. Einerseits wegen des Zeitgeists, andererseits weil beide Familienmenschen sind und deswegen ihre Aktivitäten vorwiegend in ihre Wahlheimat zurückverlegt haben.

Zusammen organisieren sie als Kulturveranstalter in Baden in den Lokalen «Joy» und «Prima Vista» über 180 Konzerte pro Jahr. Niedermann hat mit der nigerianischen Sängerin Justina Lee Brown den Tonträger «Black & White Feeling» aufgenommen und wird mit ihr an der Blues Challenge in Europa und Amerika die Schweiz vertreten. Donadio spielt mit seiner Family Band, in der neben Frau Madlen auch Tochter Dalia und Sohn Moreno mitwirken, gerade ein Album mit italienischen Eigenkompositionen ein. Als Tonic Strings planen Niedermann und Donadio 2020 Konzerte in Italien, Deutschland und Irland. Zur Feier ihres 30-Jahre-Jubiläums geben sie aber vorher im Prima Vista vier Konzerte mit 12 Gastmusikerinnen und -musikern, an denen ihr herausragendes Können und die ungebrochene Spielfreude in der ganzen Bandbreite zum Ausdruck kommen soll.

30 Jahre Tonic Strings

Jubiläumskonzerte mit prominenten Überraschungsgästen im Prima Vista Baden. Jeweils ab 20.30 Uhr: 18.10. Canzoni und Swing, mit Dalia Donadio voc.| Madlen Donadio fl. voc.| Moreno Donadio g.| Rätus Flisch b.| Tobias Meier sax 15. 11. Latin mit Fabio Freire voc. perc.| Herbie Kopf. b. 22.11.: Klezmer mit Malgorzata Baltaziak voc.| Livia Murdzinski voc.| Witek Kornacki cl.| Rätus Flisch b.| Moreno Donadio g. 6.12.: Gypsy Dynasty mit Martin Weiss vio.| Valy Meyer b.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.