Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

37'000 Besucher sahen «Die Schöne und das Biest»

Die Organisatoren des Musicals am Walensee ziehen eine positive Bilanz. Dank Wetterglück musste keine Vorstellung verschoben werden - zum ersten Mal überhaupt.
Eveline Suter in der Rolle der Bella mit Istvan Csiszar in der Rolle des Biests auf der Walenseebühne. (Bild: Eddy Risch/Keystone)

Eveline Suter in der Rolle der Bella mit Istvan Csiszar in der Rolle des Biests auf der Walenseebühne. (Bild: Eddy Risch/Keystone)

Am Samstag ist am Walensee die Derniere des Musicals «Die Schöne und das Biest» über die Bühne gegangen. Die Organisatoren ziehen eine positive Bilanz – über 37'000 Musicalfans haben das Volksmärchen über den Sieg des Guten über die Raffgier gesehen. Die Organisatoren der Walensee-Bühne sprechen von einem «erfolgreichen Musical-Sommer». Dank Wetterglück habe keine der 22 Vorführungen verschoben werden müssen. Das habe es in der Ära der Walensee-Bühne noch nie gegeben.

Das Besucheraufkommen an den einzelnen Shows entsprach jenem des Vorjahres. Die nächste Produktion ist für 2020 geplant. Das Stück soll Ende 2019 bekanntgegeben werden. Dieses Jahr hatte die Walensee-Bühne ihren Zweijahresrhythmus unterbrochen und eine Aufführung vorgezogen. Die Mehrzweckhalle, die für Proben genutzt werden kann, wird 2019 neu gebaut. Die für das nächste Jahr angekündigte Produktion von «Hair» entfällt. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.