Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ATLANTA: Tochter von Whitney Houston gestorben

Bobbi Kristina Brown, die nach einem Unfall monatelang im Koma lag, ist am Sonntag im Alter von nur 22 Jahren gestorben. Es hatte mehrmals Gerüchte um ihren angeblichen Tod gegeben – nun hat ihn die Familie offiziell bestätigt.
Bobbi Kristina Brown hatte zuletzt daran gearbeitet, in die grossen Fussstapfen ihrer berühmten Mutter Whitney Houston zu treten. (Bild: Keystone)

Bobbi Kristina Brown hatte zuletzt daran gearbeitet, in die grossen Fussstapfen ihrer berühmten Mutter Whitney Houston zu treten. (Bild: Keystone)

Laut Medienberichten von u.a. CNN ist Bobbi Kristina Brown, die einzige Tochter der 2012 verstorbenen Soullegende Whitney Houston, am Sonntag, 26. Juli 2015 im zarten Alter von 22 Jahren aus dem Leben geschieden. Ende Januar war Bobbi Kristina in ihrem Haus in Atlanta, USA, entdeckt worden – bewusstlos in der Badewanne liegend, mit dem Kopf unter Wasser. Daraufhin wurde sie in ein künstliches Koma versetzt. Ihr Zustand hatte sich immer wieder verschlechtert, woraufhin die Familie sie in ein Hospiz in Atlanta verlegte. Dort verblieb Bobbi Kristina bis zu ihrem Tod.

Familie bestätigt Tod

In einem offiziellen Statement der Trauerfamilie heisst es: «Sie ruht in Frieden in den Armen Gottes. Wir möchten nochmal allen für die grosse Liebe und die Unterstützung in den letzten Monaten danken.»

mm

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.