Wegen Corona-Virus: Auch das Stimmen Festival Ettiswil fällt aus

Die Absagen wegen des Corona-Virus betreffen mittlerweile auch Veranstaltungen, die für nach April geplant waren.

Arno Renggli
Hören
Drucken
Teilen
Wäre einer der Stargäste gewesen am Stimmen Festival Ettiswil: Der britische Musiker Fink.

Wäre einer der Stargäste gewesen am Stimmen Festival Ettiswil: Der britische Musiker Fink. 

PD/Grazvydas Kaskelis

Gestern kam die Mitteilung vom Stimmen Festival Ettiswil, das vom 7. bis 10. Mai hätte stattfinden sollen: Absage wegen des Corona-Virus: «Dieser Entscheid fiel uns nicht leicht. Es wurde bereits viel Arbeit geleistet und ein tolles Programm auf die Beine gestellt. Aber die Gesundheit geht vor», so Festivalleiterin Heidi Meyer. Durch die frühzeitige Absage könne ein allzu grosser finanzieller Verlust abgewendet und die Zukunft des Festivals gesichert werden. Die nächste Ausgabe soll vom 6.  bis 9. Mai 2021 stattfinden.

Kunstmuseum und Literaturhaus geschlossen

Das Kunstmuseum Luzern meldet, dass es bis mindestens 19. April geschlossen bleibt. Veranstaltungen, Führungen und Workshops sind bis auf weiteres abgesagt. Betroffen ist auch die Ausstellung zum Fumetto, das bereits abgesagt worden ist. Das Kunstmuseum arbeitet an einem virtuellen Raum, um dennoch Kunst zeigen zu können. Im Moment hoffe man, am 12. Juni die nächste Vernissage vor Ort durchführen zu können.

Abgesagt worden ist ebenfalls das Tanzfestival Steps (23.  April bis 16. Mai), natürlich inklusive aller Veranstaltungen, die in der Zentralschweiz geplant waren. Das Literaturhaus Zentralschweiz vermeldet die Absage von allen Veranstaltungen bis und mit 25. April. Das Freilichtmuseum Ballenberg gibt bekannt, dass die Vorbereitungen für den Saisonstart vorübergehend eingestellt worden sind. Im Kurszentrum finden vorläufig keine Handwerkskurse mehr statt. Um ein Jahr verschoben ist das Schwyzer Kulturwochenende von Mitte April.

Weiterhin neue Acts meldet das Blue Balls Luzern (geplant von 17. bis 25. Juli): Oh Wonder, das Indie Duo mit Josephine Vander Gucht und Anthony West, sollen mit ihrem Alternative-Pop am 24. Juli im Luzerner Saal des KKL auftreten.