Auf der Leinwand sind sie jetzt ein Paar

Isabelle Flachsmann ist bald im Kino zu sehen. An der Seite von Beat Schlatter. Ein Himmelfahrtskommando.

Drucken
Teilen
Verstehen sich auch in den Drehpausen gut: Beat Schlatter und Isabelle Flachsmann. (Bild: Laura Büchler / Neue ZZ)

Verstehen sich auch in den Drehpausen gut: Beat Schlatter und Isabelle Flachsmann. (Bild: Laura Büchler / Neue ZZ)

Beat Schlatter schreitet bedächtig in einer Turnhalle auf und ab und isst dazu Wurstsalat aus einem Plastikteller. Im Hintergrund werfen ein Mann im Anzug und ein Teenager ein paar Körbe. – Diese Szene gehört nicht zum neuen Film von Dennis Ledergerber, der derzeit in einem kleinen Ort am Walensee gedreht wird. Es ist die halbe Stunde, bevor Filmcrew und Schauspieler zum eigentlichen Set – einem leerstehenden Haus im Hang – gefahren werden.

«Himmelfahrtskommando» heisst die Low-Budget-Produktion, für die der 24-jährige St. Galler Regisseur gleich mehrere namhafte Schauspieler ins Boot holen konnte. Zu ihnen gehören neben Beat Schlatter auch Walter Andreas Müller, Andrea Zogg und die Musicaldarstellerin Isabelle Flachsmann. Die Zugerin spielt Anita, die Frau des Gemeindepräsidenten (Beat Schlatter). «Es ist eine tolle Erfahrung, mit ihm zu drehen», sagt sie und strahlt. Sie kannte ihn nicht persönlich. «Wir haben uns vorab extra verabredet, um einander kennen zu lernen.» Isabelle Flachsmann, die man unter anderem aus dem Musical «Die Patienten» von Marco Rima kennt, ist über ein Casting zum Film gekommen. «Eigentlich war meine Rolle älter angelegt.»

Für «Himmelfahrtskommando» arbeiten die Produzenten mit einem winzigen Budget: rund 54'000 Franken betragen die Produktionskosten. Crew und Schauspieler arbeiten ehrenamtlich. Der Film soll im April 2012 ins Kino kommen.

ast / rem

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Zuger Zeitung oder als Abonnent kostenlos im E-Paper.