Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

AUSZEICHNUNG: Acht Schweizer Filme für EFA-Preis nominiert

Zu den vier Schweizer Dokumentarfilmen, die für den Europäischen Filmpreis nominiert sind, gesellen sich vier Spielfilme.
"Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern" ist einer von acht Schweizer Filmen auf der Longlist des Europäischen Filmpreises.(Handout Dschointventschr) (Bild: Handout Dschointventschr)

"Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern" ist einer von acht Schweizer Filmen auf der Longlist des Europäischen Filmpreises.(Handout Dschointventschr) (Bild: Handout Dschointventschr)

Zu diesen Spielfilmen gehören "Dora" von Stina Werenfels, "Arabian Nights" von Miguel Gomez, "L'ombre des femmes" von Philippe Garrel und "Youth" von Paolo Sorrentino. Insgesamt treten in der EFA Selection der Spielfilme 52 Filme aus 36 Ländern an.

Von den Schweizer Spielfilm-Anwärtern ist nur <span style="display: none;">&nbsp;</span>&quot;Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern&quot;<span style="display: none;">&nbsp;</span> nach dem gleichnamigen Theaterstück von Lukas Bärfuss eine majoritäre schweizerische Produktion, bei den übrigen war die Schweiz minoritärer Koproduzent.

Bereits vergangene Woche wurde die Longlist für den Europäischen Filmpreis in der Sparte Dokumentarfilm bekanntgegeben: Schweizer Kandidaten sind "Above and Below" von Nicolas Steiner, "Electroboy" von Marcel Gisler, "Grozny Blues" von Nicola Bellucci sowie die minoritäre Koproduktion "La Buena Vida" von Jens Schanze . Insgesamt stehen in dieser Sparte 15 Filme im Halbfinal.

In den nächsten zwei Monaten nominieren gemäss Swissfilms 3000 Mitglieder (darunter 112 Schweizer) der European Film Academy (EFA) ihre Favoriten in den Kategorien European Film, beste Regie, bester Schauspieler, beste Schauspielerin und Drehbuch.

Die Nominationen werden am 7. November im Rahmen des Sevilla Festival de Cine Europeo bekanntgegeben. Eine siebenköpfige Jury vergibt zusätzliche Auszeichnungen in sechs weiteren filmtechnischen Kategorien. Verliehen wird der 28. Europäische Filmpreis am 12. Dezember 2015 in Berlin.

HINWEIS
Mehr zum EFA-Preis unter europeanfilmawards.eu/en_EN/selection-current

sda/nop

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.