B-SIDES: 4500 Musikfans trotzen dem Regen

Auf dem Luzerner Sonnenberg ist in der Nacht auf Sonntag die elfte Ausgabe des Musikfestivals «B-Sides» zu Ende gegangen. Es zählte trotz regnerischem Wetter 4500 Besucherinnen und Besucher, wie die Veranstalter am Sonntag mitteilten.

Drucken
Teilen
Trotz vielen Niederschlägen fanden 4500 Musikfans den Weg ans B-Sides Festival auf dem Sonnenberg. (Bild: Dominik Wunderli  / Neue LZ)

Trotz vielen Niederschlägen fanden 4500 Musikfans den Weg ans B-Sides Festival auf dem Sonnenberg. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Die Organisatoren zogen eine positive Bilanz. Die Besucher hätten ein Festival erlebt, das an Abwechslung kaum zu überbieten gewesen sei - musikalisch und wettertechnisch, heisst es in der Mitteilung. Das Besucheraufkommen entsprach jenem des Vorjahres.

Am dreitägigen Festival auf dem Sonnenberg oberhalb von Kriens LU traten über 30 Bands und DJs auf drei Bühnen auf. Zu hören waren Musiker aus der Region aber auch aus Übersee. Headliner war dieses Jahr die deutsche Independent-Band The Notwist.

Für nächstes Jahr ist ein weiteres B-Sides Festival in Planung. Es soll vom 15. bis am 17. Juni 2017 stattfinden. (sda)